Warum die US-Börsenaufsicht zwei weitere Bitcoin-Spot-ETF-Anträge abgelehnt hat
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Warum die US-Börsenaufsicht zwei weitere Bitcoin-Spot-ETF-Anträge abgelehnt hat

Warum die US-Börsenaufsicht zwei weitere Bitcoin-Spot-ETF-Anträge abgelehnt hat

Rate this post

Die US-Börsenaufsicht (SEC) hat zwei kryptobezogene ETFs abgelehnt, mit den gleichen Gründen wie man sie kennt.

SEC lehnt Bitcoin-ETFs ab

Die US-Börsenaufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) hat zwei physisch abgesicherte Bitcoin-ETFs abgelehnt. Zuvor haben die Unternehmen Valkyrie und Kyption Anträge auf eine Listung von börsengehandelten Bitcoin-Spot-Fonds gestellt. Beide Produkte haben die Standards der Aufsichtsbehörden allerdings nicht erfüllt.

Anzeige

Die SEC hat die gleichen Argumente bei den Ablehnungen verwendet, die man bereits kennt. Man möchte die Investition mit anderen Finanzinstrumenten im Zusammenhang mit digitalen Spot-Assets nicht genehmigen. Die Kommission ist der Ansicht, dass Börsen, die als preisbestimmte Faktoren für Vermögenswerte dienen, ganz und gar nicht den Anforderungen der SEC entsprechen.

Die Aufsichtsbehörde möchte von zentralen und dezentralen Börsen betrügerische Manipulation verhindert wissen und sogar volatile Preisschwankungen verhindern, was aufgrund der dezentralen Natur von beinahe allen Kryptowährungen von Natur aus unmöglich ist.

Die SEC glaubt, dass Bitcoin-bezogene börsengehandelte Produkte durch Manipulationen am Spotmarkt erheblich beeinträchtigt werden könnten, was den Interessen der Anleger schadet.

Anzeige

Die Behörde ist somit der Ansicht, dass sie keine physisch gesicherten Krypto-ETFs genehmigen sollte, bis Börsen, auf denen solche Vermögenswerte gehandelt werden könnten, reguliert oder noch stärker zentralisiert werden, was so schnell nicht passieren wird.

Obwohl das Jahr bald endet, hat der US-amerikanische Markt immer noch keine physisch gesicherten Produkte digitaler Vermögenswerte gesehen. Wie die meisten ETF-Experten anmerken, wird die SEC höchstwahrscheinlich nie durch Spot gedeckte ETFs genehmigen.

Um eine Genehmigung der SEC zu erhalten, sollte Bitcoin höchstwahrscheinlich von einer nach den Gesetzen der USA entsprechenden Einrichtung zentralisiert und verwaltet werden, was allerdings gegen alle Prinzipien von Kryptowährungen und der Dezentralisierung im Allgemeinen verstößt.


[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: