Shiba Inu Layer-2-Blockchain-Shibarium setzt sein explosionsartiges Wachstum fort

15.09.2023 15:43 488 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Shiba Inu (SHIB), die beliebte Meme-Kryptowährung, verzeichnete ein bemerkenswertes Wachstum seiner Layer-2-Skalierungslösung namens Shibarium, was zu einem Anstieg der Staking-Aktivitäten zur Deckung der Gasgebühren führte.

Aktuelle Daten von Shibariumscan, einem Blockchain-Tracker für SHIB, zeigen, dass die Gesamtzahl der Transaktionen auf der Shibarium-Plattform 2,5 Millionen überschritten hat. Darüber hinaus liegt die tägliche Transaktionszahl mittlerweile bei knapp über 200.000, was die zunehmende Nutzung des Protokolls zeigt.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Bemerkenswert ist, dass über 1,2 Millionen einzigartige Wallet-Adressen die Dienste von Shibarium genutzt haben, was die wachsende Nutzerbasis des Unternehmens unterstreicht. Darüber hinaus zeigen Daten von Shibarium selbst, dass die Menge an Bone Shibaswap (BONE) beeindruckende 27,1 Millionen Token erreicht hat.

Anfang dieses Monats erreichte Shibarium mit der Überschreitung von 1 Million Transaktionen und Wallet-Adressen einen bedeutenden Meilenstein. Entwickler Kaal Dhairya brachte das Engagement des Teams zum Ausdruck, Shibarium als eines der führenden verfügbaren Layer-2-Protokolle zu etablieren, und betonte ihr Engagement, seinen Status als eine der schnellsten und kostengünstigsten Optionen auf dem Markt aufrechtzuerhalten.

Dhairya teilte sogar eine humorvolle Notiz darüber, dass einige Benutzer mit den bemerkenswert niedrigen Gaspreisen im Netzwerk unzufrieden seien, und hob damit die Effizienz von Shibarium hervor.

Bei Shibarium, das Mitte August gestartet wurde, kam es einige Wochen später aufgrund technischer Probleme aufgrund eines massiven Anstiegs der Benutzeraktivität zu einer vorübergehenden Ausfallzeit. Dieser Anstieg führte dazu, dass Kryptowährungsbestände im Wert von mehreren Millionen Dollar über die Ethereum-Brücke (ETH) vorübergehend nicht mehr zugänglich waren.

Das Projekt konnte diese Probleme jedoch schnell beheben und mit der Einführung eines neuen Überwachungssystems den Betrieb wieder aufnehmen. Shytoshi Kusama, der Hauptentwickler, erklärte, dass dieses System darauf ausgelegt sei, technische Störungen durch plötzliche Spitzen im Netzwerkverkehr abzumildern.

Die rasante Entwicklung von Shiba Inu und der Erfolg von Shibarium veranschaulichen die anhaltende Popularität der Kryptowährung und die Begeisterung der Community für ihr Ökosystem, trotz gelegentlicher technischer Herausforderungen. Das Engagement des Projekts für Skalierbarkeit und benutzerfreundliche Funktionen erregt im Kryptobereich weiterhin Aufmerksamkeit.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Shiba Inu (SHIB) erlebt rasantes Wachstum mit seiner Layer-2-Lösung Shibarium, während Staking und Transaktionen zunehmen. Bleibt SHIB auf Erfolgskurs?

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.