Ukraine verabschiedet Gesetz für Bitcoin und Kryptowährungen

Ukraine verabschiedet Gesetz für Bitcoin und Kryptowährungen

Die Ukraine verabschiedet Gesetze zur Anerkennung und Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen. Damit hofft das Land, ausländische Krypto-Börsen anzulocken, um sich in der osteuropäischen Nation niederzulassen.

Ukraine wird kryptofreundlich

Das ukrainische Parlament hat Gesetze erlassen, die den Austausch von Kryptowährungen im Land regeln.

Anzeige

Am 8. September verabschiedete das ukrainische Parlament ein Gesetz über virtuelle Vermögenswerte, mit dem die Kryptowährungen im Land erstmals rechtlich anerkannt werden. Das Gesetz basiert auf den bestehenden Standards, die von der zwischenstaatlichen politischen Organisation Financial Action Task Force on Money Laundering (FATF) entwickelt wurden.

Mit dem Gesetz muss das ukrainische Ministerium für digitale Transformation die Umsetzung der neuen Verordnung über virtuelle Vermögenswerte überwachen und das Wachstum der Branche in Übereinstimmung mit internationalen Standards zu steuern.

Anastasia Bratko vom Ministerium für digitale Transformation sagte, dass das Gesetz es Unternehmen erlaube, Märkte für virtuelle Vermögenswerte in der Ukraine zu eröffnen und es Banken ermöglicht, Konten für Krypto-Unternehmen zu eröffnen.

Anzeige

“Die Ukrainer werden auch ihr Einkommen in virtuellen Vermögenswerten angeben können.“

Das Gesetz garantiert für sie auch einen gerichtlichen Schutz der Rechte der Besitzer virtueller Vermögenswerte.

Das Ministerium betonte in einer Ankündigung, dass das Land zusätzliche Steuereinnahmen zum Haushalt erhalten wird, die von Kryptounternehmen gezahlt werden.

“Die verabschiedeten Normen legen Regeln für Dienstleister in Bezug auf den Umlauf virtueller Vermögenswerte fest und tragen zur Entschattung des Marktes bei.”

Virtual Asset Provider müssen einen tadellosen geschäftlichen Ruf haben und müssen ihre Eigentumsstruktur offenlegen, um ihre endgültigen wirtschaftlichen Eigentümer zu ermitteln. Auch interne Maßnahmen zur Bekämpfung der Geldwäsche müssen von den diesen Unternehmen aufrechterhalten werden.

Der stellvertretende Minister für digitale Transformation, Oleksander Bornyakov erwähnte die Bestimmung des Gesetzes, um Devisen auf den ukrainischen Markt zu locken.

“Es wird ein starker Anreiz für die Weiterentwicklung der Kryptosphäre in der Ukraine sein. Banken werden für sie Konten eröffnen und Transaktionen mit einer neuen Vermögensklasse durchführen. Ich bin sicher, dass Gesellschaft, Wirtschaft und Staat von der Legalisierung des neuen Wirtschaftszweigs profitieren werden.”

Im vergangenen Monat sagte Mikhail Fedorov, stellvertretender Premierminister der Ukraine und der Leiter des Ministeriums für digitale Transformation des Landes, dass sein Ministerium die Verwendung einer digitalen Zentralbankwährung (CBDC) für Gehaltszahlungen in einem frühen Pilotprojekt der Technologie untersucht.

Der ukrainische Präsident Volodymyr Selenskyj hat im Juli ein Gesetz unterzeichnet, das es der Zentralbank ermöglicht, eine eigene digitale Währung herauszugeben.


Bild @ Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: