Twitter ermöglicht verifizierte NFT-Profilbilder

Twitter ermöglicht verifizierte NFT-Profilbilder

Rate this post

Twitter hat eine neue Funktion aktiviert, mit der Benutzer der Plattform die für ihre Profilbilder verwendeten NFTs offiziell überprüfen können. Früher konnte man diese einfach mit einem Klick der rechten Maustaste kopieren, es gab keinen Eigentumsnachweis, ohne auf der Ethereum-Blockchain nachzusehen.

Twitter und NFT-Profilbilder

Die Funktion, die am 20. Januar eingeführt wurde, steht nur zahlenden Abonnenten des Blue-Dienstes zur Verfügung. Offizielle NFTs werden durch eine sechsseitige Umrandung anstelle der traditionellen runden Umrandung hervorgehoben, die für Profilbilder verwendet wird.

Anzeige

Dieser Schritt markiert einen Meilenstein des Unternehmen in den NFT-Bereich. Twitter hat sich in den letzten Jahren als die Plattform für die Kryptobranche entwickelt.

Für Hacker gibt es Möglichkeiten, Bilder zu kopieren, damit ein NFT mit einer Blockchain-Adresse zu minten und als PRofilbild hochzuladen. Twitter muss noch bestätigen, wie das Unternehmen gegen solche Vorfälle vorgehen möchte.

Esther Crawford, Produktleiterin des Unternehmens sagte, Twitter positioniere sich als das soziale Netzwerk für die Entdeckung, Konversation und Aufklärung rund um NFT, Blockchain und Kryptotechnologie.

Anzeige

„Krypto ist eine wichtige Säule der Zukunft von Twitter. Wir möchten dieses wachsende Interesse von Entwicklern unterstützen, dezentrale Apps zur Verwaltung virtueller Güter und Währungen zu verwenden.“

Twitter verwendet eine Drittanbieter-API, um den NFT eines Benutzers vom OpenSea-Marketplace abzurufen. Diese dient als Verifizierung. Sollten bei OpenSea Probleme auftreten, kann es sein, dass Twitter die Bilder und Token möglicherweise nicht verifizieren kann.

Soziale Netzwerke beschäftigen sich derzeit vermehrt mit NFTs. Berichten zufolge arbeitet Meta auch an Plänen, es Benutzern zu ermöglichen, NFTs auf Facebook- und Instagram-Marktplatz zu erstellen und zu verkaufen.

Im November sagte Twitter, dass man eine Abteilung gründen wird, die sich auf NFTs, Krypto, dApps und Blockchain-Technologie konzentrieren wird.

Im Jahr 2021 erlebte das NFT-Ökosystem ein gewaltiges Wachstum, das sich immer noch fortsetzt. Laut Nonfungible.com wurden in der vergangenen Woche NFT-Verkäufe in Höhe von 517 Millionen USD getätigt. Es sollen rund 277.509 NFTs auf Primär- und Sekundärmärkten verkauft worden sein.


Bild: Pixabay | Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: