Studie zeigt: Immer mehr institutionelle Anleger haben Interesse an digitalen Vermögenswerten
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Studie zeigt: Immer mehr institutionelle Anleger haben Interesse an digitalen Vermögenswerten

Studie zeigt: Immer mehr institutionelle Anleger haben Interesse an digitalen Vermögenswerten

Eine neue Studie zeigt, dass immer mehr institutionelle Anleger Interesse an digitalen Vermögenswerten zeigen, darunter auch Kryptowährungen.

Institutionelle Anleger zeigen vermehrt Interesse an digitalen Vermögenswerten

Wie neue Daten zeigen, wächst das Interesse institutioneller Anleger an Kryptowährungen und kryptobezogenen Unternehmen weiter.

Der globale Vermögensverwalter für digitale Assets, Fidelity Digital Assets beauftrage Coalition Greenwich für eine Umfrage, an der 1.100 institutionelle Anleger teilnahmen. Damit wollten sie ihre Erwartungen an Investitionen in digitale Vermögenswerte herausfinden.

Die Mehrheit der Befragten geht davon aus, in Zukunft in digitale Assets zu investieren.

Wie Reuters berichtet, wurde die Umfrage wurde zwischen Dezember 2020 bis April 2021 unter Beteiligung von vermögenden Investoren, Family Offices, digitalen und traditionellen Hedgefonds, Finanzberatern und Stiftungen durchgeführt.

Anzeige

Die vom Umfrageteam definierte Definition von Investitionen in digitale Vermögenswerte meinte die direkte Investition in Kryptowährungen, den Kauf von kryptobezogenen Unternehmensaktien wie auch das Engagement durch andere Anlageprodukte.

Knapp 70% der Teilnehmer gehen davon aus, dass sie innerhalb der nächsten fünf Jahre in digitale Assets investieren. Neun von zehn Befragten meinen, dass die Portfolios ihres Unternehmens oder ihrer Kunden im selben Zeitfenster digitale Assets hinzufügen.

Fidelity Digital arbeitet daran, mit dem institutionellen Interesse an digitalen Assets Schritt zu halten. Der Vermögensverwalter hat kürzlich sein Personal um 70% aufgestockt, um das steigende Interesse institutioneller Investoren gerecht zu werden.

Grayscale ist ein weiterer Akteur in diesem Spiel. Neben Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum plant das Unternehmen auch den Einstieg in die DeFi-Branche, wie gestern angekündigt wurde.

Derzeit scheint es eher so auszusehen, als ob die Anleger ihr Interesse verlieren, da der Preis immer weiter nach unten geht. Viele gehen bereits von einem Halt bei 24.000 USD aus, einige meinen, dass das Allzeithoch von 2017/2018 getestet wird, das bei 20.000 USD liegt.


Bildquelle: Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: