Kryptomarkt erholt sich - Bitcoin liegt nach 10-Tages-Tief wieder über 57.000 USD

08.04.2021 10:23 448 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Obwohl Bitcoin ein 10-Tages-Tief von 55.000 US-Dollar erreicht hat, hat sich dessen Dominanz wieder erholt, als der Kurs wieder die 57.000 US-Dollar zurückerobert hat.

Bitcoin fällt auf 10-Tages-Tief

Bitcoin ist unter 56.000 USD gefallen, was dem niedrigsten Stand seit über einer Woche darstellt.

Allerdings hat BTC wieder etwas Kraft gewonnen und die 57.000 USD zurückgeholt. Während BTC gefallen ist, hat es die meisten Altcoins noch viel stärker erwischt, darunter Ripples XRP und Ethereum mit einem Fall unter 2.000 USD. Die letzten Tage hat Bitcoin ziemlich gelitten, nachdem es dem König der Kryptowährungen nicht gelungen ist, die 60.

000 USD zu überwinden. Am Donnerstag erreichte BTC 59.4000 USD, konnte aber seine Aufwärtsdynamik nicht aufrechterhalten, womit die Bären den Markt übernommen haben und für einen Preissturz von 4.000 USD in weniger als 48 Stunden gesorgt haben. Gestern hatte es Bitcoin besonders schwer, nachdem er auf ein Tief bei rund 55.

000 US-Dollar fiel, was dem niedrigsten Preis seit Ende März darstellt. Dieser Rücksetzer folgte, nachdem die südkoreanische Kimchi-Prämie sich nach einem Jahreshoch normalisiert hatte. Solche Entwicklungen führen meist zu einem Preisverfall. BTC ist jedoch eine schnelle Erholung nach seinem Tiefstand gelungen. Zum Zeitpunkt des Schreibens liegt der Kurs wieder etwas über 57.

000 US-Dollar.

Altcoins hat es stärker erwischt

Altcoins hat es wie beinahe immer noch stärker bei dem Bitcoin-Preisfall erwischt, was sich auch in einem Anstieg der Bitcoin-Dominanz widerspiegelt. Die letzte Woche haben viele Altcoins neue Höchststände erreicht. XRP gehörte zu dabei zu den Gewinnern mit einem 100-prozentigen Anstieg. Damit wurde ein 3-Jahres-Hoch von über 1,10 USD erreicht.

Seit gestern ist XRP allerdings rund 11% gefallen, obwohl der CEO von Ripple behauptete, dass die Gerichtsverhandlung gegen die SEC für das Unternehmen gut verlaufen sei. Ethereum ist unter die 2.000 USD gefallen, konnte sich aber auch wieder etwas erholen und liegt derzeit etwas über 2.000 USD. Binance Coin, Polkadot, Cardano und viele andere schreiben ebenfalls rote Zahlen.

Altcoins mit weniger Marktkapitalisierung hat es deutlich schlimmer erwischt, da diese ein zweistelliges Minus zeigen. Darunter Helium mit -15%, Ontologie -14%, EOS -12%, Bitcoin SV -10%.
Bildquelle: Pixabay / Lizenz


FAQ zur Erholung des Kryptomarkts und Bitcoin

Wieso konnte sich der Kryptomarkt erholen?

Marktexperten zufolge gibt es verschiedene Gründe für die Erholung. Einige nennen die gestiegene institutionelle Akzeptanz und die anhaltende Anziehungskraft von Bitcoin als "digitales Gold".

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Warum liegt der Bitcoin nach einem 10-Tages-Tief wieder über 57.000 USD?

Dies könnte auf mehrere Faktoren zurückzuführen sein, darunter die erhöhte Nachfrage von institutionellen Anlegern und positive Marktstimmungen.

Welche Auswirkungen hätte eine weiter steigende Erholung des Kryptowährungsmarktes?

Eine weiter steigende Erholung könnte mehr Investoren anziehen, die Marktvolatilität erhöhen und zu einer neuen Preisblase führen.

Wie sieht die Zukunft des Bitcoins aus?

Das ist schwer zu sagen. Einige Experten sind der Meinung, dass Bitcoin weiterhin neuere Höhen erreichen wird, während andere davor warnen, dass es sich um eine Preisblase handelt, die irgendwann platzen könnte.

Kann man sagen, dass sich der Kryptomarkt vollständig erholt hat?

Es ist zu früh, um festzustellen, ob sich der Markt vollständig erholt hat. Marktbedingungen können schnell wechseln, und es ist wichtig, aufmerksam zu bleiben und auf neue Informationen zur Marktgesundheit zu achten.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Bitcoin-Kurs ist auf ein 10-Tage-Tief gefallen, hat sich jedoch leicht erholt und die Marke von 57.000 USD zurückerobert. Während Bitcoin unter 56.000 USD gefallen ist, haben die meisten Altcoins noch stärkere Verluste erlitten.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.