Dieses Milliarden-Unternehmen überlegt weitere Bitcoin (BTC)-Investitionen
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Dieses Milliarden-Unternehmen überlegt weitere Bitcoin (BTC)-Investitionen

Dieses Milliarden-Unternehmen überlegt weitere Bitcoin (BTC)-Investitionen

Für Anleger waren die letzten Wochen nicht gerade einfach. Der Bitcoin (BTC)-Preis ist von 12.500 USD auf unter 10.000 USD gefallen und hat sich danach wieder etwas erholt. Trotz des Fehlens eines klaren Aufwärtstrends sind institutionelle Anleger weiterhin an Bitcoin interessiert.

Bitcoin ist weiterhin interessant für Großanleger

Das Business-Intelligence-Softwareunternehmen MicroStrategy hat letzten Monat für Schlagzeilen gesorgt, als es bekannt gegeben hat, dass man 250 Millionen USD in Bitcoin investiert hat. Zu diesem Zeitpunkt hat das in Milliarden-Dollar schwere Unternehmen argumentiert, dass Bitcoin eine gute Absicherung gegen Inflation darstellt und es dem Unternehmen die Möglichkeit bietet, eine höhere Rendite als bei anderen Investitionen zu erzielen.

Der CEO von MicroStrategy, Michael Saylor hatte im August dazu erklärt:

“Diese Investition spiegelt unsere Überzeugung wider, dass Bitcoin als weltweit am weitesten verbreitete Kryptowährung ein verlässlicher Wertspeicher und ein attraktives Anlagevermögen mit mehr langfristigem Wertsteigerungspotenzial als das Halten von Bargeld ist.”

Die meisten Kommentatoren gehen davon aus, dass Bitcoin aufgrund der Liquiditätsspritzen der Zentralbanken in den letzten Monaten immer attraktiver geworden ist, da die Länder versuchen, die Wirtschaftskrise dadurch aufzuhalten.

Anzeige

Im Gegensatz zu Fiat-Währungen, die einfach nur noch gedruckt werden können, verfügt Bitcoin über ein begrenztes Angebot von 21 Millionen, was ihn zu einer außergewöhnlichen Absicherung gegen die unvermeidliche Inflation macht.

Am 14. September hat MicroStrategy bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht (SEC) eingemeldet, dass man in naher Zukunft mehr Bitcoin kaufen möchte. Dies geschah, nachdem der Vorstand des Unternehmens in einer Sitzung am 11. September offiziell anerkannt hatte, dass BTC das wichtigste Finanzinstrument ist.

“Bitcoin dient fortlaufend als primäres Treasury-Reserve-Asset, abhängig von den Marktbedingungen und den erwarteten Anforderungen des Geschäfts an Cash Assets, einschließlich zukünftiger potenzieller Aktienrückkaufaktivitäten. Infolge dieser neuen Richtlinie kann sich der Bitcoin-Bestand des Unternehmens über die am 11. August 2020 bekannt gegebene Investition von 250 Mio. USD hinaus erhöhen.”

Die Einreichung bei der SEC ist allerdings keine Garantie dafür, dass MicroStrategy weiter in Bitcoin investieren wird. Nachdem Unternehmen allerdings erst im letzten Monat 250 Millionen USD investiert hat, dass man jedoch darüber nachdenkt.

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: