Wurden auf Coinbase Pro 42.000 Bitcoin (BTC) für 0.18 USD verkauft?

Wurden auf Coinbase Pro 42.000 Bitcoin (BTC) für 0.18 USD verkauft?

Der Krypto-Markt sorgt immer wieder für sehr kursiose Dinge. Ein weiteres Beispiel dafür ist der heutige Verkauf von 42.000 Bitcoin (BTC) für einen Preis von 0.18 US-Dollar auf Coinbase Pro.

Bitcoin um 0,18 USD?

Einem Händler ist auf Coinbase Pro eine seltsame Kerze beim Handelspaar BTCUSD aufgefallen. Laut dieser und dem Orderbook wurden etwa 42.000 Bitcoin zu einem Preis von 0.18 US-Dollar verkauft. Man kann nur hoffen, dass es sich dabei um einen Fehler gehandelt hat.

@CaptainScio von Twitter hat einen Screenshot gepostet, auf die Situation ersichtlich war. Wie man sehen kann, wird das Orderbook mit dem Verkauf bei 0,18 US-Dollar gezeigt.

Vielleicht war es ein Fake-Trade, die Kerze kann als Fehler von Coinbase gelten oder als mögliche “Systemüberlastung” erklärt werden. Noch hat die Börse keine Erklärung zu diesem Ereignis abgegeben, und es kann sein, dass dieser Handel nie durchgeführt wurde und es einfach nur ein Fehler in der Benutzeroberfläche war.

Obwohl wir nicht wissen, ob Bitcoin zu diesem sensationellen Preis verkauft wurden, ist dieses Ereignis auf einer Kryptobörse fast nicht allzu ungewöhnlich. Ripples XRP stürzte im Februar bei BitMEX auf 0.15 USD ab. Dies sorgte natürlich bei einigen Tradern für eine Menge Unmut.

Anzeige

Flash-Crashs treten normalerweise an Tagen auf, an denen der Markt drastisch sinkt und die Preis nicht rechtzeitig angepasst werden können. Am 12. März, als die Kryptowährungen um etwa 50 Prozent fielen, wurde LINK kurzzeitig für fast 1 US-Dollar auf Binance gehandelt.

Flash Crashs können allerdings auch aufgrund mangelnder Liquidität auftreten. Im September 2019 fiel der Bitcoin auf einen Preis von 1.800 USD für das iliquide Handelspaar BUSD / BTC auf Binance.

Derzeit ist die Lage auf Crypto-Twitter zu dem Fall von Coinbase Pro noch entspannt. Coinbase trifft vermutliche weitere Vorsichtsmaßnahmen, um sicherzustellen, dass die Benutzerfläche optimiert und korrekt ist, da solche Pannen oftmals Trader abschrecken können.

© Bild via Pixabay / Lizenz

Anzeige
3comments
Martin Janda - 7. April 2020

Hi,

sorry, aber warum muss man dauernd lesen, dass wieder viele BTC für Centbeträge verschickt wurden. Es ist eben eine Eigenschaft, dass die Kosten einer Transaktion nicht vom Inhalt abhängen.

Alle paar Tage bringt wieder irgendeine News Seite einen solchen Bericht.

Laaaangweilig!

Reply
    Blockchain Hero Staff - 7. April 2020

    Es geht hier nicht um Transaktionskosten, sondern dass möglicherweise auf Coinbase Pro Bitcoin im Wert von 0,18 US-Dollar verkauft wurden.

    Reply
[email protected] - 7. April 2020

Ist der Kurs nicht überall gleich?

Reply
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: