CEO von Binance hodlt nach wie vor diese Kryptowährungen

CEO von Binance hodlt nach wie vor diese Kryptowährungen

Rate this post

Der CEO von Binance, Changpeng Zhao (CZ) hält nach wie vor an seinen Kryptowährungen fest, nachdem er kürzlich vorhergesagt hatte, dass sich der Preis von Bitcoin schließlich auf 70.000 USD erholen würde.

In einem kürzlich veröffentlichten Tweet hat der CEO von Binance, Changpeng Zhao, bekannt gegeben, dass er weder Bitcoin noch Binance Coin verkauft hat. Damit wollte er seine starke Überzeugung demonstrieren.

Anzeige

Die Preise beider dieser Kryptowährungen sind nach Angaben von CoinGecko um 70,85% und 65,86% unter ihren jeweiligen Allzeithochs gefallen.

In einem Interview mit Associated Press im Jahr 2021 gab CZ bekannt, dass er Bitcoin im Jahr 2014 gekauft, nachdem er sein Haus verkauft hatte. Der Preis fiel kurz nach seinem Kauf von 600 USD auf 200 USD, auch da verkaufte er nicht. Trotz der Tatsache, dass Bitcoin mehrere Boom-and-Bust-Zyklen durchlaufen hat, ist es dem CEO von Binance gelungen, den Großteil seines anfänglichen Bitcoin-Vorrats zu behalten.

Zhao sagte auch, dass der Binance Coin damals den Großteil seines Nettovermögens ausmachte. Abgesehen davon ist er ein anständiger Aktionär an der Börse.

Anzeige

Laut dem Bloomberg Billionaire Index ist Zhao 18,7 Milliarden USD schwer, was ihn zum 77. reichsten Menschen der Welt macht. Sein Nettovermögen hat aufgrund des aktuellen Bärenmarktes einen Rückgang von satten 77 Milliarden USD erlitten.

Dennoch lässt das CZ unbeeindruckt. Letzten Monat sagte Zhao, dass Bitcoin in ein paar Monaten oder Jahren möglicherweise die 70.000 USD zurückerobern könnte.

CZ sagte auch voraus, dass Michael Saylor, CEO von MicroStrategy, dessen Unternehmen aufgrund des fallenden Bitcoin-Preises derzeit auf massiven Verlusten sitzt, am Ende zuletzt lachen wird.

Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: