Warum für John McAfee Bitcoin (BTC) nicht die Zukunft ist

08.01.2020 16:11 235 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

John McAfee ist vor allem auch bekannt dafür, dass er immer wieder Krypto-Projekte geshillt hat, dabei hat er nie einen Anlass auslassen, dass der Bitcoin sein Lieblings-Coin war. War deshalb, weil er sich umentschieden hat.

John McAfee hat einen Lieblings-Coin, und es ist nicht Bitcoin

Bis vor Kurzem galt John McAfee noch als wahrer Bitcoin-Bulle, was auch seine mehr als optimistische Vorhersage von Anfangs 500.000 USD pro Bitcoin bis Ende 2020 widerspiegelte. Diese Wette hat er sogar verdoppelt und gemeint, dass der Wert 1 Million US-Dollar pro Bitcoin betragen wird. Sollte das bis Ende 2020 nicht eintreffen, so würde er im Fernsehen seinen eigenen Schwanz essen, so seine Aussage. Diese Vorhersage hat er allerdings vor wenigen Tagen zurückgezogen, wie er auf Twitter mitgeteilt hat. Für ihn war das alles nur ein Trick, um neue Benutzer in die Kryptowelt zu ziehen, und wie er meint, hat das auch funktioniert. In einem weiteren Tweet hat er auch erklärt, dass der Bitcoin nicht die Zukunft von Krypto sei, so wie das Ford Model T nicht die Zukunft für die Automobilindustrie war. Im Tweet hat er auch geschrieben, dass alles das gewusst haben und alle nur mit der Welle mitreiten wollten. Statt Bitcoin nannte er Monero (XMR) als seinen Lieblings-Coin, da Monero ein Privacy-Coin ist, der alle seine Wünsche erfüllt. Am 7. Januar veröffentlichte McAfee einen weiteren Tweet, mit dem er das Thema fortsetzen wollte. Er lehnt die Annahme ab, dass er den Bitcoin jetzt verachte, nur weil er seine Vorhersage zurückgezogen hat und für ihn der BTC nicht die Zukunft sei. Allerdings sagte er, dass Krypto der Schlüssel für unsere Gefängniszellen sei. Wie er in seinem Beitrag auf Twitter auch geschrieben hat, hat er auch gesehen, dass die Community anstatt auf Krypto zu setzen sich damit die Ärsche gekratzt hat. Als jemand von ihm wissen wollte, wie er die Zukunft für Kryptografie sieht, nannte er einige Dinge, von denen er annimmt, dass sie später die Kryptografie-Branche dominieren werden, darunter Smart Contracts, Privacy-Coins und P2P-Exchanges. Bildquelle: Twitter @officialmcafee

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

John McAfee, bekannt für seine Unterstützung von Krypto-Projekten, hat seine Vorhersage von einem Wert von 1 Million Dollar pro Bitcoin bis Ende 2020 zurückgezogen und den Bitcoin nicht länger als die Zukunft von Kryptowährungen bezeichnet. Stattdessen nennt er Monero XMR als seinen Lieblingscoin und erwähnt Privacy Coins, Smart Contracts und dezentrale Exchanges als zukünftige dominierende Bereiche in der Kryptografiebranche.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.