Wal mit viertgrößter Bitcoin-Wallet hat kräftig nachgelegt

Wal mit viertgrößter Bitcoin-Wallet hat kräftig nachgelegt

Während Bitcoin eingestürzt ist, hat ein Bitcoin-Wal mit der viertgrößten Bitcoin-Wallet kräftig nachgelegt.

Bitcoin-Wal hat nachgelegt

Während viele panisch Bitcoin verkauft haben, haben Investoren die Chance genutzt, ihre Bitcoin-Bestände aufzustocken. Laut dem Blockchain-Explorer Blockchain.com hat ein Wal, der bereits Zehntausende BTC besitzt, nochmals 3.720 BTC nachgelegt.

Anzeige

Die Transaktionsgebühren für diesen Kauf beliefen sich auf 0,005 BTC oder umgerechnet 182 USD zum Zeitpunkt des Schreibens.

Die Bitcoin-Wallet befindet sich derzeit auf Platz vier der reichsten Bitcoin-Adressen, die es gibt. Derzeit hält sie 112.593,6 BTC oder etwa 0,6% aller im Umlauf befindlichen Bitcoin. Es gibt insgesamt nur vier Adressen, die mehr als 100.000 BTC halten.

Die Wallet zählt auch den reichsten Wallets in der Blockchain, die nicht mit einer Kryptobörse verbunden ist. Die anderen drei Adressen, die mehr Bitcoin halten, gehören zu den Kryptobörsen Binance, Bitfinex und Huobi.

Anzeige

Wenn man die Transactions-Historie dieser Wal-Adresse durchsieht, zeigt sich, dass dieser Großinvestor BTC angesammelt hat, als der Preis abstürzte. Seit Mitte Mai, als der Preis von Bitcoin von rund 47.000 USD auf nur noch rund 30.000 USD gefallen ist, hat der Wal etwa 13.667 BT gekauft und nichts verkauft.

Der Bitcoin-Wal hat sich seit Beginn des Bullruns kontinuierlich BTC gekauft. Dezember 2020, als es Bitcoin zum ersten Mal über 20.000 USD schaffte, hat der Wal ungefähr 38.186 BTC gekauft.

Diese Wal-Aktion zeigt, dass Wale immer noch bullisch sind und von einem weiteren Bitcoin-Anstieg ausgehen, auch wenn viele Analysten und Investoren derzeit bärisch gestimmt sind und sogar von einer Korrektur bis 20.000 USD ausgehen.


Bildquelle: Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: