Nach Europa ist jetzt auch dran - Binance stellt Derivatehandel in Hongkong ein
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Nach Europa ist jetzt auch dran – Binance stellt Derivatehandel in Hongkong ein

Nach Europa ist jetzt auch dran – Binance stellt Derivatehandel in Hongkong ein

Am Freitag gab die Kryptobörse Binance bekannt, dass sie Händlern aus Hongkong keinen Handel mit Krypto-Futures und -Optionen mehr anbieten wird.

Binance stellt Dervivatehandel in Hongkong ein

Mit sofortiger Wirkung können neue Händler aus Hongkong keine Konten mehr bei Binance eröffnen, um mit Krypto-Derivaten zu handeln. In Bezug auf bestehende Benutzer gab Binance bekannt, dass später ein Datum genannt wird, und ab diesem werden Benutzer aus diesen Ländern 90 Tage lang Zeit haben, um ihre offenen Positionen zu schließen.

Anzeige

Binance sagte:

“Binance wird die erste große Börse für Kryptowährungen und digitale Vermögenswerte sein, die proaktiv den Zugang zu Derivaten für Benutzer in Hongkong beschränkt.”

Dieser Schritt folgt eine Woche, nachdem Binance das Derivatehandelsverbot für drei europäische Ländern eingestellt hat, darunter Deutschland, Italien und die Niederlande. Damals kündigte die Börse an, das Angebot in der gesamten europäischen Region schrittweise einzustellen.

Anzeige

Vor kurzem hat Binance auch sein weltweites Angebot für Aktientoken eingestellt, während die Börse weltweit von den Aufsichtsbehörden unter die Lupe genommen wurde. Regierungsbehörden in den USA, Großbritannien, Hongkong, Italien, Japan, Thailand, Polen und die Cayman Islands haben kürzlich Warnungen ausgesprochen oder sogar Maßnahmen gegen die Börse ergriffen.

Die Börse hat kürzlich erklärt, dass sie sich zu Compliance-Maßnahmen verpflichtet. Der CEO der Börse, Changpeng Zhao räumte ein, dass die Krypto-Branche jetzt relativ stark reguliert sei und sagte, dass Binance einen großen Schwenk von einem Technologie-Startup zu einem Finanzdienstleistungsunternehmen machen müsse.

Die Börse beabsichtigt, physische Hauptquartiere in mehreren Gerichtsbarkeiten einzurichten, sagte Zhao. Bis jetzt habe Binance dezentralisiert gearbeitet. Er ist auch offen für die Idee, einen neuen CEO für Binance einzustellen, wenn dieser einen sehr starken regulatorischen Hintergrund mitbringt.


©Bild via Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: