Nach BitMEX-News fällt Bitcoin (BTC)-Preis

02.10.2020 10:38 483 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Wie wir gestern berichtet haben, hat die CFTC die Mitgründer von BitMEX verklagt, da die Handelsplattform illegal betrieben wird. Kurz auf diese Nachricht hat der gesamte Kryptomarkt 15 Milliarden US-Dollar verloren, wodurch der Bitcoin unter 10.500 US-Dollar und Ethereum unter 350 USD gefallen sind.

Bitcoin-Preis fällt nach BitMEX-News

Die US-amerikanische Commodity and Futures Trading Commission hat die Mitgründer einer der größten Bitcoin-Derivatebörsen, BitMEX beschuldigt, die Plattform illegal zu betreiben und gegen die Geldwäschevorschriften zu verstoßen.

Da BitMEX vom gesamten Kryptomarkt unter Beobachtung steht, wirken sich solche Nachrichten immer sofort auf die Preise aus. Nach ein paar positiven Tagen ging der Bitcoin auf die 10.900 USD zu, stürzte allerdings um 450 USD, und das innerhalb weniger Minuten. BitMEX veröffentlichte ein Statement, in dem die Börse schrieb, dass sie immer versucht hat, die geltenden US-Gesetze einzuhalten. Weiters wurde versichert, dass der Betrieb ganz normal weitergehen wird, und die Gelder sicher sind.

Es scheint, als hat das Statement gewirkt, da die Kurse sich kurzzeitig leicht gefangen haben. In den letzten Stunden ist der Bitcoin-Preis allerdings wieder etwas gesunken. Wie es im Kryptoraum meist der Fall ist, wenn der Bitcoin-Preis absackt, folgen darauf auch die Altcoins. Ethereum hatte kurz die 360 US-Dollar überschritten, ist allerdings um 4 Prozent gefallen, XRP und Bitcoin Cash haben ebenfalls um 4 Prozent verloren. Die größten Stürze unter den Top 10 Coins haben Binance Coin mit -7,5 Prozent, Polkadot mit -6 Prozent, Chainlink -7 Prozent und BitcoinSV mit -8 Prozent erlebt.

Einige DeFi-Token hat es noch schlimmer erwischt, darunter Swipe mit - 18 Prozent, Energy Web Token - 16 Prozent, Yearn.Finance -15 Prozent, Arweave -14 Prozent, Algorand -13 Prozent, UMA -13 Prozent, Decentraland -12 Prozent, Synthetix Network Token -12 Prozent, DFI.Money -11 Prozent und Enjin Coin -10 Prozent folgen. Bild@ Pixabay / Lizenz

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die CFTC hat die Mitgründer von BitMEX verklagt, woraufhin der gesamte Kryptomarkt an Wert verloren hat. Der Bitcoin fiel auf unter 10.500 Dollar und Ethereum auf unter 350 Dollar.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.