Milliardär zu Bitcoin: entweder Null oder eine Millionen

Milliardär zu Bitcoin: entweder Null oder eine Millionen

Gerade Trader lieben die starke Volatilität des Bitcoin. Doch wie sieht diese für einen Investor aus? Ist der Bitcoin ein geeignetes Anlagemittel?

Bitcoin zu volatil

Im Rahmen von The Pomp Podcast Ausgabe 256 unterhielt sich Anthony Pompliano mit dem Milliardär Chamath Palihapitiya über die laufende Quarantäne, Anlagestrategien in schwierigen Zeiten sowie über die Welt nach der Pandemie. Bei diesem Gespräch wurde natürlich hauch auf den Bitcoin eingegangen.

Obwohl Palihapitiya eigentlich als Risikokapitalgeber bekannt ist, der unter anderem in Slack und Playdom investiert hat, hat bereits seit sieben Jahren in Bitcoin investiert. Bereits 2013 hat er zum ersten Mal Bitcoin für etwa 80 US-Dollar gekauft. Er hat seine Bitcoin Investition seit dem nicht mehr aufgestockt und überlässt seit sie heutzutage dem Management seines Teams.

Obwohl Palihapitiya bereits seit 2013 in Bitcoin ist, hält er es nach wie vor um eine reine Spekulation. BTC ist zu spekulativ, um zuverlässig zu sein … zu volatil, um den US-Dollar als wichtigste Weltwährung zu ersetzen. Der Milliardär denkt:

“Es schiebt ihn [Bitcoin – V.S.] in dieses Ghetto von Daytradern und Spekulanten. Wir sind immer noch in diesem Ghetto.”

Anzeige

Um davon loszukommen, müssten sich mehr langfristige Investoren für Bitcoin interessieren.

Palihapitiya sagt, dass Bitcoin kein goldenes Mittel auf die Anlagerendite kennt. Der Preis könnte innerhalb weniger Tage um Tausende von Prozent steigen aber auch fallen.

“Entweder Null oder Millionen.”

Für Palihapitiya ist die Tatsache wichtig, dass Bitcoin (BTC) die Chance hat, innerhalb der nächsten zehn Jahre zum neuen Goldstandard “Gold 2.0” zu werden. Banken und Regierungen würden sich diesen Fall zwar eher nicht wünschen, der Milliardär denkt aber, dass dieser Prozess von Einzelpersonen durchaus vorangetrieben werden kann.

© Bild via Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: