Goldwanze und Bitcoin-Skeptiker Peter Schiff hat Zugriff auf seine Bitcoin (BTC) verloren
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Goldwanze und Bitcoin-Skeptiker Peter Schiff hat Zugriff auf seine Bitcoin (BTC) verloren

Goldwanze und Bitcoin-Skeptiker Peter Schiff hat Zugriff auf seine Bitcoin (BTC) verloren

Am Sonntag dem 19. Januar twitterte die bekannte Goldwanze Peter Schiff, der auch als der Bitcoin-Gegner bekannt ist, dass er den Zugriff auf seine Bitcoin-Wallet verloren hat, und das aufgrund einer Fehlfunktion der Wallet. Über diese Situation hat sich natürlich die fast gesamte Krypto-Community lustig gemacht, bis auf Vitalik Buterin, dem Mitgründer von Ethereum.

Goldwanze verliert Zugriff auf seine Bitcoin

Peter Schiff ist CEO von Euro Pacific Capital, einem registrieren Broker, der auf ausländische Märkte und Wertpapiere spezialisiert ist, ist auch Gründer und Vorsitzender von SchiffGold ist, einem Full-Service-Discount-Edelmetall-Händler. Im vergangenen Jahr am 4. Juli 2019 hat er gestanden, dass er Bitcoin, Ethereum und Bitcoin Cash besitzt, und das, obwohl er Bitcoin mehr als skeptisch gegenübersteht. Er wollte Bitcoin einfach nur hodln, egal was mit dem Bitcoin-Preis passiert.

Letzten Sonntag, den 19. Januar 2020 hat Peter Schiff seinen Zorn über Twitter Ausdruck verliehen, als er mitgeteilt hat, dass er seine gesamten Bitcoin verloren hat, da er auf seine Wallet nicht mehr zugreifen kann.

Obwohl Schiff glaubt, dass die von ihm verwendete Wallet-App irgendwie fehlerhaft wurde und deswegen sein Passwort nicht mehr akzeptiert, gehen die meisten Krypto-Leute allerdings davon aus, dass er es einfach nur vergessen hat, darunter auch der bekannte Bitcoin-Bulle Pompliano.

Eingerichtet hat die Wallet Eric Voorhees, Gründer und CEO von ShapeShift. Er meint, dass es an Schiff liegt und nicht an der Wallet oder an Bitcoin. Er hätte sich auch seine Backup-Seed notieren sollen:

Anzeige

Peter Schiff beharrt darauf, dass er sein Passwort nicht vergessen hat und er ist auch sehr schockiert darüber, wie die Community auf seinen Tweet reagiert.

Welche Wallet-App Schiff benutzt hat, ist unklar, einige gehen auch davon aus, dass er diesen ganzen Zirkus nur veranstaltet, um wieder seinen Unmut dem Bitcoin gegenüber Ausdruck zu bringen und er vielleicht hofft, mehr Leute weg von Bitcoin und zu Gold zu bewegen.

Einer jedoch, hat sich dazwischen geschaltet und sich hinter Peter Schiff gestellt. Es geht um Vitalik Buterin, dem Mitgründer von Ethereum. Er sagte, man sollte, anstatt Schiff zu kritisieren, man sich darauf konzentrieren sollte, die Wallet-Technologie zu verbessern, da diese noch viel einfacher gestaltet werden müssen, damit sie auch von normalen Anwendern genutzt werden können.

Auch CZ von Binance hat geschrieben, dass Wallets um einiges benutzerfreundlicher gestaltet werden müssen und dieser Fall das wieder einmal deutlich gemacht hat.

Bildquelle: Depositphotos

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: