Ethereum-Mitgründer: The Merge könnte sich verzögern

Ethereum-Mitgründer: The Merge könnte sich verzögern

Rate this post

Der lang erwartete Übergang von Ethereum zu Proof-of-Stake (PoS) wurde immer wieder verschoben. Nach den letzten Meldungen wurde der Termin dieses Jahr endlich auf August festgelegt. 

Vor kurzem nahm der Ethereum-Mitgründer Vitalik Buterin am ETH Shanghai Web 3.0 Developer Summit teil. Bei dieser Veranstaltung erwähnte er, dass der PoS-Übergang voraussichtlich am 8. Juni 2022 auf Ethereums Testnetz Rposten live gehen wird.

Anzeige

Preston Van Loon, ein Core-Developer hat auf der Permissionless-Konferenz erklärt, dass der als The Merge bezeichnete Übergang im August stattfinden wird, sollte alles nach Plan verlaufen.

Auf dem Ethereum-Event erklärte Buterin:

„Dies wird ein großer Test sein, größer als jeder der Tests, die wir zuvor durchgeführt haben. Wir nehmen ein großes bestehendes Testnetzwerk mit vielen Anwendungen mit Proof-of-Work und bewegen uns in Proof-of-Stake.“

Anzeige

Van Loon erwähnte auf der Permissionless-Konferenz:

„Soweit wir wissen, macht August, wenn alles nach Plan läuft, einfach Sinn. Wenn wir uns nicht bewegen müssen (die Schwierigkeitsbombe), lass es uns so schnell wie möglich tun.“

Verzögerungen sind möglich, sagt der Buterin, dass The Merge im August dieses Jahres stattfinden soll. Er betonte auch den Aspekt einer Verzögerung.

„Aber natürlich besteht immer die Gefahr von Problemen. Es besteht auch die Gefahr von Verzögerungen. Und so ist der September möglich und der Oktober ist ebenfalls möglich.“

Der Ethereum-Forscher, Justin Drake, gab auch eine entsprechende Erklärung zu einer möglichen Verzögerung ab. Er erwähnte, dass das Team sicherstellt, dass die Zusammenführung gemäß dem Zeitplan verläuft, da sie ganz oben auf der Prioritätenliste steht.

Drake betonte auch den starken Wunsch, dies vor der Schwierigkeitsbombe im August umzusetzen. Die Schwierigkeitsbombe bezieht sich auf das Programm, das in die Ethereum-Blockchain codiert ist. Das Programm soll das Netzwerk verlangsamen und wurde dazu geschaffen, um eine Umstellung auf den PoS-Konsenz zu fördern.

Der Code erschwert es Minern, den Proof-of-Work-Konsenzmechanismus zu betreiben, sobald The Merge stattgefunden hat.

Die Zusammenführung ist das erste große Upgrade von Ethereum. Es folgt nach dem London-Upgrade. Nach The Merge hat Ethereum The Surge, The Verge, The Purge und schließlich The Splurge geplant.

Berichten zufolge soll The Surge zur einer besseren Skalierung beitragen, was mittels Sharding-Technologien umgesetzt werden soll. Als nächstes kommt The Verge, das Verkle-Trees anwendet, um statelessness zu fördern und das Merke-Proof-Upgrade zu verwenden.

The Purge soll die EVM-Vereinfachungsspur hinzuzufügen und historische Daten und technische Schulden zu löschen. The Surge, die letzte Stufe der Roadmap soll „Verschiedenes“ und „wichtige Extras“ hinzufügen.

Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: