EILMELDUNG: US-Börsenaufsicht führt Ermittlungen gegen Uniswap

EILMELDUNG: US-Börsenaufsicht führt Ermittlungen gegen Uniswap

Rate this post

Neben Ripple scheint sich die US-Börsenaufsicht jetzt auch mit dem automatisierten Market Maker Uniswap zu beschäftigen.

US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Uniswap

Laut dem Wall Street Journal ermittelt die US-Börsenaufsicht (SEC) gerade gegen den automatisierten Market Maker Uniswap. Im Bericht werden in die Angelegenheit eingeweihte Quellen angeführt, die das bestätigen.

Anzeige

Der SEC-Vorsitzende Gary Gensler äußerte Anfang August seine Besorgnis über die boomende DeFi-Branche.

Uniswap ist angeblich das neueste Ziel der SEC DeFi Giant Uniswap unter SEC-Untersuchung, The Wall Street Journal

Danach verschärfte er seine Kritik an DeFi-Protokollen und behauptete kürzlich, dass diese nicht ausreichend dezentralisiert seien.

Anzeige

“Es gibt immer noch eine Kerngruppe von Leuten, die nicht nur die Software schreiben, wie die Open-Source-Software, sondern oft auch Governance und Gebühren haben.”

Wie es scheint, hat Gensler Probleme mit den Projekten, die ihren Benutzern angeblich wertvolle Token anbieten.

Ein Sprecher von Uniswap sagte dem Wall Street Journal, dass sich das Unternehmen der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften verschrieben habe.

Die Angelegenheit hat sich bislang noch nicht auf den Preis niedergeschlagen.

Die SEC muss den Bericht noch bestätigen, da sie nicht über öffentliche Untersuchungen sprechen darf. Es bleibt daher noch abzuwarten, ob aus den Ermittlungen gegen Uniswap, die sich noch in einem frühen Stadium befinden, formelle Anklagen erhoben werden.


Bild @ Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: