Bericht stellt fest: Bitcoin (BTC)-Markt spült übereifrige Hebel-Händler aus

20.04.2021 10:41 454 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Der Handel mit sehr großen Hebeln führt bei Bitcoin und dem gesamten Kryptomarkt zu einer starken Volatilität. Sollte dieser wegkommen, könnte der Markt sich wieder etwas normalisieren.

Gehebelte Positionen wurden ausgespült

Lauf dem On-Chain-Analyse-Anbieter Glassnode ist es bei Bitcoin üblich, zu hoch gehebelte Positionen auszuspülen, was auch in den letzten Tagen wieder geschehen ist. Viele Händler haben ihre Hebel erhöht, kaum wurde Coinbase auf Nasdaq gelistet, da sie auf einen gewaltigen Bitcoin-Anstieg gesetzt haben. Das erhöhte Risiko hat zu einem Long Squeeze geführt, wodurch auf allen Börsen Long-Positionen liquidiert wurden.

Im Bericht von Glassnode wurde festgestellt, dass das Open Internest an den Derivate-Plattformen ebenfalls ein neues Allzeithoch von 27,4 Milliarden USD erreichte, bevor bis Ende des Wochenendes Kontrakte in der Höhe von fast 5 Milliarden USD geschlossen wurden. "#Bitcoin hat eine volatile Woche erlebt, in der beide neuen ATHs bei 64.000 USD lagen, bevor sie wieder auf 52.

000 USD verkauft wurden. Diese Woche analysieren wir: - Hash-Rate Drop - Derivate Leverage Flush Out - On-Chain-Gefühl - Neue Marktteilnehmer Lesen Sie mehr in der Woche On-chain?https: //t.co/2qQYmTgY48." Glassnode schrieb, dass Long-Liquidationen an großen Börsen wie Binance, BitMEX und OKEX einen Höchststand von 1,85 Milliarden UST erreichten, fast doppelt so viel wie das vorherige Liquidationshoch vom 22. Februar.

"Bemerkenswert ist, wie schnell Bitcoin-Marktderivate eine übermäßige Hebelwirkung beseitigen, wobei sich das gesamte Liquidationsereignis innerhalb eines Stundenfensters abwickelt und abwickelt." Weiters wurde hinzugefügt, dass die Funding-Fees für Swap-Kontrakte in den negativen Bereich fielen und ein neues Zyklustief für diesen Bullenmarkt erreichten. Sollten die Funding Fees ein Gleichgewicht erreichen, weist dies darauf hin, dass der Großteil des Marktes Bitcoin geshortet hat, was auf eine Zunahme der ängstlichen Stimmung hindeutet. "Frühere Fälle von Futures-Finanzierungsraten, die auf Null zurückgesetzt wurden oder leicht negativ wurden, haben gezeigt, dass ein erheblicher Leverage-Flush stattgefunden hat, der für den Preis in den folgenden Wochen häufig konstruktiv ist." Analysten meinen, dass ein Stromausfall und ein darauf resultierender Sturz der Hash-Rate ebenfalls zum raschen Ausverkauf beigetragen haben.

Vermutlich ist es eine Mischung von Faktoren, die den Marktsturz ausgelöst haben. Der Bitcoin-Preis ist noch weiter gefallen, aber nicht mehr so schnell, was darauf hindeutet, dass die gehebelten Positionen ausgespült wurden, was den Markt wieder in einen Normalzustand versetzt hat.
Bildquelle: Pixabay, Lizenz


FAQ: Verständnis des Bitcoin-Marktverhaltens

Was versteht man unter übereifrigen Hebel-Händlern im Bitcoin-Markt?

Dies bezieht sich auf Trader, die übermäßig große Positionsgrößen im Vergleich zu ihrem Kapital eingehen, oft mit hohen Hebeln, in der Hoffnung auf schnelle und hohe Renditen. In volatilen Märkten kann dieses Verhalten jedoch zu erheblichen Verlusten führen.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Warum werden übereifrige Hebel-Händler oft ausgepült?

Bei starken Marktvolatilitäten, wie sie häufig im Bitcoin-Markt auftreten, können diese Händler schnell in Marge- oder Liquidationspositionen geraten, was bedeutet, dass ihr Kapital ausgelöscht wird.

Was bedeutet es, wenn der Bitcoin-Markt diese Trader "auspült"?

Dies ist ein Prozess, bei dem übereifrige oder hochgehebelte Händler gezwungen sind, ihre Positionen zu schließen, oft mit Verlusten, aufgrund von Preisbewegungen, die gegen ihre Trades gehen.

Wie kann man das Risiko von Liquidation minimieren?

Trader können das Risiko minimieren, indem sie kleinere Positionsgrößen verwenden, Hebelwirkung verantwortungsvoll einsetzen und einen soliden Plan für das Risikomanagement haben. Sie sollten auch bereit sein, Verluste zu akzeptieren und aus Trades auszusteigen, wenn der Markt gegen sie geht.

Welche Rolle spielen Berichte in diesem Prozess?

Marktberichte können wertvolle Einblicke in Marktverhaltensweisen und -trends bieten, die Tradern helfen können, informiertere Entscheidungen zu treffen und möglicherweise Risiken wie das Ausspülen von übereifrigen Hebel-Händlern zu vermeiden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Handel mit großen Hebeln bei Bitcoin und anderen Kryptowährungen führt zu hoher Volatilität. Durch das Auswaschen dieser gehebelten Positionen könnte sich der Markt wieder normalisieren.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.