Wird Paraguay El Salvador folgen und auch Bitcoin einführen?

Wird Paraguay El Salvador folgen und auch Bitcoin einführen?

Carlitos Antonio Rejala Helman, der paraguayische Abgeordnete kündigte an, dass der dem Kongress ein Bitcoin-Projekt vorstellen möchte. Carlitos Rejala ist ein starker Befürworter für Bitcoin und digitalen Assets. 

Wird Paraguay Bitcoin einführen?

Paraguay könnte nach El Salvador das nächste Land sein, das Bitcoin legalisiert und verschiedene Projekte im Zusammenhang mit virtuellen Währungen vorantreibt.

In einem kürzlich veröffentlichten Tweet schrieb er, dass sie an einem wichtigen Projekt im Zusammenhang mit Bitcoin und PayPal arbeiten. Bislang gibt es noch keine genaueren Details darüber. Es könnte mit Bitcoin-Mining-Aktivitäten oder der Legalisierung als Zahlungsmittel zusammenhängen.

In einem anderen Tweet schrieb Carlitos Rejala, wie er sich vorstellt, Wasserkraftressourcen durch Investitionen in moderne Technologie zu nutzen. Dies ähnelt stark der Entscheidung von El Salvador, Bitcoin-Mining durch geothermische Energiequellen von Vulkanen zu nutzen.

Paraguay verfügt über einen sehr großen Staudamm, bei dem sich ein Wasserkraftwerk befindet, das Strom für Paraguay erzeugt und die nicht verbrauchte Energie wird direkt nach Brasilien geleitet. Mit der durch dieses Kraftwerk erzeugten Energie ist es gut möglich, Bitcoin zu minen und damit auch das gesamte Netzwerk sicherer zu machen.

Anzeige

Für Miner ist es wichtig, günstige Energie zu erhalten, da dadurch die Rentabilität steigt. Mit günstigen und erneuerbaren Energieträgern ist es möglich, dies zu erreichen und gleichzeitig das Bitcoin-Netzwerk abzusichern.

Bevor das Gesetz verabschiedet wird, muss es jedoch vom Parlament genehmigt werden, was dagegen sein könnte. Man muss daher abwarten, um weitere Auswirkungen voraussagen zu können.

Mit seinem Staudamm wäre dann Paraguay nicht nur für normale Investoren interessant, die ihren Betrieb mit erneuerbarer Energie aus dem Staudamm betreiben, sondern auch für Bitcoin-Miner.


Bildquelle: Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: