Nach Verhaftung von Julian Assange erhält WikiLeaks 20.000 USD in Bitcoin (BTC) an Spendengeldern
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Nach Verhaftung von Julian Assange erhält WikiLeaks 20.000 USD in Bitcoin (BTC) an Spendengeldern

Nach Verhaftung von Julian Assange erhält WikiLeaks 20.000 USD in Bitcoin (BTC) an Spendengeldern

Innerhalb von 24 Stunden nach Julian Assanges Verhaftung erhält WikiLeaks 20.000 US-Dollar in Bitcoin (BTC) an Spendengeldern.

Spender unterstützen WikiLeaks mit Bitcoin-Spenden

Julian Assanges Verhaftung am 11. April 2019 sorgte weltweit unter der Bevölkerung für Unmut. Der Anführer von Wikileaks wurde von der britischen Polizei festgenommen, damit er an die Vereinigten Staaten ausgeliefert werden kann, da er unerlaubterweise Regierungsdokumente offengelegt hat.

Ecuador hat Assange den Asylstatus entzogen, durch den er sich im Botschaftssitz seit 2012 in London aufhalten konnte. Kurz darauf wurde Assange im wahrsten Sinne des Wortes aus der Botschaft gezerrt, während er das Buch von Gore Vidal: Die Geschichte des nationalen Sicherheitsstaats in seiner Hand hielt.

Wikileaks hat sofort bekannt gegeben, dass es sich bei dem Asylentzug um eine politisch motivierte Aktion handelte.

Anzeige

Assanges Festnahme ist wohl der Höhepunkt eines jahrelangen Rechtsstreits um seine Auslieferung und die Bemühungen der US-Regierung, ihn wegen Hacking und der Verbreitung von Verschlusssachen zusammen mit dem Whistleblower Bradley Manning (jetzt Chelsea Manning) zu verurteilen.

Bei den veröffentlichten Dokumenten handelte es sich um 391.832 Feldberichte der US-Army, die über das Internet am 22. Oktober 2010 veröffentlicht wurden und zum größten Leck in der US-Militärgeschichte zählen.

Assanges Verhaftung veranlasste Wikileaks sofort zu einem Spendenaufruf für den offiziellen Verteidigungsfonds.

Laut Bitcoinist erhielt dieser Fonds durch Pamela Anderson und anderen bekannten Namen eine Summe von 20.000 US-Dollar.

Spenden mittels Bitcoin haben sich im Laufe der Jahre immer als nützlich erwiesen, da sie Verbote von Zahlungsanbietern wie PayPal und Visa ermöglichen. Wikileaks hat so über die Jahre über 4.000 Bitcoin (rund 22 Millionen US-Dollar) an Spendengeldern erhalten.

Nach seiner Festnahme wurde Julian Assange sofort auf die Polizeistation gebracht, bevor dem Gericht vorgeführt wurde, wo er sich für unschuldig bekannte.

Bezirksrichter Michael Show war anderer Meinung und verurteilte ihn zu 12 Monaten Haft. Weitere fünf Jahre könnten ihm wegen Hacken blühen.

Quellenangaben: Dailyhodl
Bildquelle: Pixabay
Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: