Warum Jim Bianco von Bianco Research Ethereum aber keine Bitcoin besitzt
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Warum Jim Bianco von Bianco Research Ethereum aber keine Bitcoin besitzt

Warum Jim Bianco von Bianco Research Ethereum aber keine Bitcoin besitzt

Jim Bianco von Bianco Research gibt bekannt, dass er zwar Kryptowährungen besitzt, allerdings keine Bitcoin.

Jim Bianco besitzt keine Bitcoin aber Ethereum

Der Präsident von Bianco Research, Jim Bianco sagt, dass, wenn Anleger die starken zweistelligen Preisschwankungen bewältigen können, werden sie sich zuletzt durchsetzen. Bianco sagte auch, dass er Ethereum anstatt Bitcoin besitzt, da er darin mehr Potenzial für einen weiteren Anstieg sieht.

Der Kryptomarkt ist bekannt für seine starke Volatilität. Rücksetzer und Anstiege im zweistelligen Bereich sind nichts Seltenes. 

Bitcoin hat sein Allzeithoch bei knapp 65.000 USD erreicht, bevor die Bären die Kontrolle über den Markt erhalten haben. Möglicherweise ist das auf die negativen Meldungen von Elon Musk zurückzuführen, wie auch die schlechten Nachrichten von China. Innerhalb weniger Tage hat BTC seinen Tiefpunkt unter 30.000 USD gesehen, bevor er innerhalb von Stunden um 10.000 USD nach oben geklettert ist.

Altcoins haben Einbrüche bis zu 50% oder mehr erlebt. Obwohl solche Bewegungen zu enormen Verlusten führen, geht Jim Bianco davon aus, dass diejenigen, die dabeibleiben, sich letztendlich durchsetzen werden. Er warte allerdings, dass der Markt höchstwahrscheinlich auch in Zukunft solche Schwankungen durchmachen werde.

Anzeige

“Aber Sie werden in den nächsten Monaten oder Jahren oder so viel mehr von dem, was wir in der letzten Woche gesehen haben, durchstehen müssen.”

Bianco skizzierte das enorme Potenzial des Kryptomarktes, stellte jedoch fest, dass Händler mit einer Casino-Mentalität das eigentliche Problem sind. Gerade der letzte Crash hat gezeigt, dass vor allem enorme Hebelpositionen einen großen Teil für den Preissturz beigetragen haben, als Milliarden USD in wenigen Stunden liquidiert wurden.

Er sagte, dass er bereits 2017 in den Bereich der Kryptowährungen betreten hat, kurz nach dem parabolischen Preisanstieg von Bitcoin auf 20.000 USD und ETH auf 1.400 USD. Er besitzt nach wie vor einige Kryptowährungen, allerdings keine Bitcoin.

Wie er sagt, besteht der Großteil seines Portfolios aus Ethereum, da er an die zukünftige Wertentwicklung glaubt.

“Einige dieser Münzen wie Ethereum werden ein wenig höher sein.”

Bianco sagte, dass die Anleger ein gewisses Engagement im Kryptowährungsmarkt haben sollten, da dieser stärker mit anderen Risikoaktiva, einschließlich Aktien korreliert.

“Das war vor drei oder vier Jahren nicht der Fall. Aber jetzt ist es so. Wenn wir an den Aktienmärkten wie dem VIX-Index eine höhere Volatilität an den Finanzmärkten erzielen würden, könnte dies der Kryptowährung als Überzeugung helfen, ja, wir brauchen einen neuen Fix, und dies ist der Fix.”


Bildquelle: Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: