US-FED: Bitcoin (BTC) ist anders als Fiat

US-FED: Bitcoin (BTC) ist anders als Fiat

In einem Blogbeitrag sagte die US-Notenbank in New York, dass der Rahmen für die Diskussion digitaler Währungen fehlerhaft sei. Laut ihnen hat Bitcoin die Einstellung der Gesellschaft, Geld zu verändern.

Bitcoin ist anders als Fiat

Bitcoin hat die Dinge geändert und auch die Definition von Geld, so die New York Federal Reserve in einem offenen Blog-Beitrag, der gestern online gestellt wurde.

Digitale Währungen, einschließlich potenzieller digitaler Währungen der Zentralbank (CBDC) haben in den letzten Jahren immer mehr Interesse geweckt. Dieses ist aufgrund des Wunsches nach kontaktlosen Zahlungsmethoden gewachsen, das auf die COVID-19-Pandemie zurückzuführen ist.

Die Regierung erörtere eine gemeinsame Unterscheidung zwischen tokenbasierten und kontobasierten digitalen Währungen. Die Unterscheidung ist für die US FED problematisch, da Bitcoin und viele andere digitale Währungen beide Definitionen erfüllen.

Bitcoin verwendet Kryptografie-Verfahren mit öffentlichem Schlüssel. Jeder Bitcoin-Adresse sind zwei Schlüssel zugeordnet, ein öffentlicher und ein privater. Nur derjenige mit dem privaten Schlüssel kann auf die Bitcoin zugreifen. Dies schützt Bitcoin-Benutzer, solange sie ihren privaten Schlüssel geheim halten können, so die FED.

Anzeige

Sie stellten fest, dass Bitcoin der Definition eines kontobasierten Systems entspricht. Das Konto ist eine Bitcoin-Adresse, der private Schlüssel ist der Identitätsnachweis, der für jede Transaktion erforderlich ist.

Für das System ist es nicht relevant, ob der Benutzer seine wahre Identität preisgibt. Entscheidend ist vielmehr, ob ein Benutzer einem vom System entwickelten Prozess folgen muss, um die Identität zu überprüfen, die er im System festgelegt hat, unabhängig davon, um was es sich handelt.

Eine Bank hingegeben muss sich an Sicherheitsverfahren halten, zu denen eine Reihe von Funktionen zur Zugangskontrolle gehören.

“Bitcoin passt auch zur Definition eines tokenbasierten Systems, so die Fed. Der aktuelle Transaktionsverlauf wird verwendet, um die Gültigkeit des übertragenen „Objekts“ zu überprüfen, wie dies auch andere tokenbasierte Systeme tun.”

Bitcoin ist ein UTXO, das nur gültig ist, wenn es noch nicht ausgegeben wurde. Bei Bargeld handelt es sich um eine Banknote, die nur gültig ist, wenn sie tatsächlich von der Zentralbank ausgegeben wird.

In der Zwischenzeit stellten die FED fest, dass das Festhalten an der alten Definition von Geld den Fortschritt bei der Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen „verlangsamen“ könnte. “Vielleicht sollten diese Begriffe zurückgezogen werden, um weitere Verwirrung zu vermeiden”, schloss die FED den Eintrag ab

©Bild via Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: