Tausende Bitcoin (BTC) werden derzeit verschoben

Tausende Bitcoin (BTC) werden derzeit verschoben

Seitdem der Bitcoin sich wieder erholt hat, wandern wieder größere Bitcoin-Beträge von Börsen zu Wallets. Ob hier Wale einkaufen und ihre Bitcoin sichern oder es die Börsen selbst sind, kann man nur raten. Das aber wieder Bewegung im Markt ist, ist dadurch glasklar zu erkennen.

Schieben Wale ihre BTC auf Wallets?

Während der Bitcoin steigt und steigt, hat jemand BTC im Wert von rund 477 Millionen US-Dollar von Binance auf eine anonyme Wallet transferiert.

Am Donnerstag ist es dem Bitcoin gelungen von rund 5.500 US-Dollar zu halten und von da aus nach oben durch einige Widerstände zu klettern. Ein wichtiger davon waren die 6.000 US-Dollar. Aktuell bewegt sich der Kurs bei etwa 6.500 US-Dollar, das Hoch lag bei 6.940 USD.

Kaum zeigte der Bitcoin wieder Kraft, sagten einige, dass es jetzt Zeit sei, wieder Bitcoin zu verkaufen, da er sich gefährlichen Bereichen nähert. Großinvestoren scheinen es allerdings etwas anders zu sehen, sie haben ihre erworbenen Bitcoin-Bestände von Kryptobörsen auf ihre Wallets verschoben, da sie diese langfristig halten wollen.

Der bekannte Whale Alert Bot von Twitter hat in den letzten Stunden ausgeschlagen, als eine gewaltige Bitcoin-Transaktion über die Bühne ging, auf die einige kleinere folgten. Zwei davon fanden von Binance auf  zwei anonyme Wallets statt.

Anzeige

Insgesamt wurden dabei von Binance 77.325 Bitcoin (rund 477 Millionen US-Dollar) verschoben, 1.000 BTC gingen von einer unbekannten Wallet direkt zur Kryptobörse OKEx.

Zuvor hatte jemand 14.000 BTC von der Börse Huobi auf eine anonyme Wallet transferiert, indem er zwölf aufeinanderfolgende Transaktionen zu jeweils 1.000 BTC durchgeführt hat.

Der CEO von Binance, Changpeng Zhao, hat die Transaktion von 76.125 BTC kommentiert. Laut seiner Aussage stimmen die Daten von Whale Alert nicht, da in Wahrheit nur 10.000 BTC übertragen wurden.

Wohin der Bitcoin-Preis gehen wird, sorgt bei vielen Tradern für Gesprächsstoff. Der bekannte Krypto-Trader DonAlt geht davon aus, dass der Bitcoin erst auf 3.800 USD  fallen würde, bevor er im August die 7.000 USD ansteuert. Andere Trader meinen, dass der BTC erst eine Akkumulationsphase durchlaufen muss, bevor er richtig steigt. Sollte diese übersprungen werden, könnte der Bitcoin nach einer schnellen Preissteigerung wieder fallen.

© Bild via Pixabay, Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: