Slowenien gründet Bitcoin Stadt namens BTC City

Slowenien gründet Bitcoin Stadt

Sloweniens Bitcoin-City | Obwohl  Slowenien zu einem der kleinsten Länder in der EU zählt, scheint das Land bei der Blockchain und in der Kryptowelt ganz vorne mitspielen zu wollen.

Slowenien möchte eine Bitcoin-City gründen

Slowenien liegt geographisch zwischen Italien und Kroatien und ist eigentlich eine kleine Nation, die allerdings mit der Bitcoin-City, die außerhalb der Hauptstadt Ljubjana liegt, ganz vorne in der Kryptowelt dabei sein will.

Das ganze soll in einem ehemaligen Einkaufszentrum, dass sich über 475.000 Quadratmeter erstreckt und über 500 Einzelgeschäfte verfügt erschaffen werden. Der Komplex mit dem Namen “BTC-City” wurde auch vom Premierminister Miro Cerar besucht und erhielt daraufhin einen ordentlichen Schub. Bei dem Besuch bezahlte er seinen Kaffee unter der Verwendung einer Kryptowährungs-Gateway. Ljubjana war schon immer führend in der Internet- und Kommunikationstechnologie und verfügt über eine Vielzahl von Start-ups sowie andere innovative Projekte, die es zu einer der Top-Technologie-Städte in Europa machen. Dieser neue Komplex wird vermutlich auch etwas zur Verbreitung von Kryptowährungen beitragen.

Anzeige

BTC-City ist das Ergebnis eines Fintech-Start-ups namens Eligma, das ein innovatives Point-of-Sale-System geschaffen hat, um dieses Einkaufszentrum in eine echte BTC-Stadt zu verwandeln. Eligma gab bekannt, dass es sich bei dem Komplex um ein Geschäfts- und Einkaufs-Ökosystem handelt, das auf den neuesten technologischen Lösungen basiert, zu denen Blockchain und künstliche Intelligenz und Kryptowährungen zählen.

Eligma beschrieb den Zweck des Premierministers, der darin lag, die internationale Konferenz Beyond 4.0 zu eröffnen, die sich der digitalen Gesellschaft und Blockchain widmet. Der Zweck der Konferenz war es auch, die Strategie vorzustellen, mittels BTC eine Bitcoin-Stadt zu werden.

Eligma bietet eine eigene Wallet namens Elipay mit der die erste erfolgreiche Zahlung im April getätigt wurde und in der auch Bitcoin Cash sowie ein eigener Token als Zahlungsmittel hinzugefügt werden soll.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://www.youtube.com/watch?v=-7vkseks3jQ
Anzeige