Der durch Gold gedeckte Stablecoin-Wettbewerb wird härter, da der Kryptomarkt alte Gold-Player anzieht

Der durch Gold gedeckte Stablecoin-Wettbewerb wird härter, da der Kryptomarkt alte Gold-Player anzieht

Der Stablecoin-Markt ist im Jahr 2020 explodiert. Insbesondere seit dem starken Rückgang der Kryptomärkte am 12. März ist die Marktkapitalisierung für Stablecoins laut dem Messari Stablecoin-Index über 11 Milliarden US-Dollar gestiegen.

Die Spekulationen über die zugrunde liegenden Ursachen für den Anstieg der Stablecoins reichen von der enormen chinesischen OTC-Nachfrage nach Tether bis hin zur Verwendung von Stablecoins als Eurodollar-Analoga oder Zwischenvermögen in Ländern mit inflationsanfälligen Fiat-Währugnen. Insbesondere dominieren durch Fiat gedeckte Stablecoins, wobei an den USD gebundene Versionen am weitesten verbreitet sind.

Eine aufstrebende Anlageklasse könnte jedoch in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit und massiver geldpolitischer Anreize – goldgestützter Stablecoins – mit Krypto-Dollars mit Fiat-Bindung als robustere Version konkurrieren. Als einer der neuesten Marktteilnehmer auf dem Markt für Stablecoins hat die AuCoffre Group, ein Riese der Edelmetallindustrie kürzlich seine VeraONE, einen durch Gold gedeckten Stablecoin und VeraCash vorgestellt – ein Online-Konto mit Edelmetallen.

Die Hegeonie der Stablecoins herausfordern

Tether ist der König der Stablecoins geblieben und macht die überwiegende Mehrheit des Handelsvolumens der Stablecoins aus.

Tether bietet gegenüber vielen Wettbewerbern deutliche Vorteile. Während beispielsweise Stablecoin-Emittenten wie Coinbase und Circle (USDC) ein Höchstmaß an Einhaltung gesetzlicher Vorschriften fördern, vermeidet Tether die Reichweite der Aufsichten. Die Bereitschaft von Tether, außerhalb der Grenzen des US-amerikanischen Regulierungssystems zu existieren, ist eine wichtige Anziehungskraft für seine Nutzer.

Tether ist sogar offen darüber, wie Tether nicht 1:1 durch USD gedeckt werden, sondern durch74 Prozent Bargeld und den Rest durch kurzfristige Wertpapiere. Das Reservendefizit wird jedoch von vielen Hauptnutzern von Stablecoins ignoriert. Ein COO der in Moskau ansässigen Derivate-Plattform, Xena sagte gegenüber Coindesk:

“Niemand kümmert sich wirklich darum, ob die Tether gesichert ist oder nicht.”

Kombiniert man dies mit Tethers netzwerkinterner Privatsphäre und Attraktivität als USD-Analogon für chinesische Einzelhändler und institutionelle Händler, dann ist es nicht schwer zu verstehen, warum es sich wie eine Sisyphus-Aufgabe anfühlt, Tethers Kontrolle über den Markt loszubekommen.

Warum also Tether in seinem eigenen Spiel herausfordern? Gar nicht, sagit die AuCoffree Group.

Fruchtbarer Boden für einen klassischen Safe-Haven-Vermögenswert

Die ursprüngliche Konzeption der “Stablecoin-Krieg” hat sich relativ vorausschauend durchgesetzt, da die Wettbewerber mit besserer Transparenz und insbesondere den Zinssätzen um Marktanteile kämpfen. Viele der heute auf DeFi-Protokollen vorherrschenden Fiat- und Crypto-Collateralized-Stablecoins bieten verlockende Renditen für Anleger, dennoch konnten sie die Dominanz von Tether immer noch nicht knacken.

Vielleicht lag der Grund in einem Missverständnis darüber, welche Art von Stablecoin sich in einem unsicheren makroökonomischen Hintergrund abspielen wird.

“Der Goldpreis kann schwanken”, erklärt Jean-Francois Faure, Gründer und CEO von VeraCash. “Auch wenn ein Portfolio bei einem Wertverlust von Gold an Wert verlieren könnte, wird es dem Kaufkraftverlust, der mit der Inflation der nationalen Währungen verbunden ist, niemals nahe kommen.”

Ein flaues Gefühl spiegelt die Realität wider. Der unverminderte Gelddruck als Reaktion auf eine deflationäre Krise hat die Aussicht auf eine langfristige Inflation mit Kostendruck in den Mittelpunkt der Wirtschaft gerückt.

“Gold hat in den letzten Jahrzehnten an Wert gewonnen, und es ist wahrscheinlich, dass die erwartete Wirtschaftskrise zur Aufrechterhaltung dieser Preise beitragen wird”, fährt Faure fort.

Interessanterweise kann ein durch Gold gedeckter Stablecoin sowohl den Einzelhandel als auch institutionelle Neugierde wecken. Die Nachfrage nach Gold steigt traditionell während Wirtschaftskrisen, von der GFC 2008 bis zu Energiekrise der 1970er Jahre. Diesmal scheint es auch nicht anders zu sein.

Mit dem ERC-20-Token von VeraONE auf Ethereum erhalten Anleger Zugang zu einem liquiden, geprüften und flexiblen Safe-Haven-Asset, das als Zahlungsmittel verwendet, oder gegen andere Token in der aufstrebenden Krypto-Token-Wirtschaft getauscht werden kann.

VeraONE hat einen Vorteil gegenüber Tether, wo andere Wettbewerber von Fiat Stablecoins mit ihrem Ruf der Muttergesellschaft versagen – die AuCoffre Group.

“Wir unterstützen unsere Geschäfte nicht mit Verträgen oder Papiergold – alles ist real, greifbar und wird jedes Jahr überprüft”, sagt Faure.

Das 74-prozentige Cash-Backed-Reverse-Modell von Tether für seine an Fiat gebundene Stablecoin mag gut dazu beitragen, den Wettbewerb auf dem Fiat-Markt abzuwehren, aber der Goldmarkt ist ein völliges anderes Gebiet. “PAX ist ein großartiges Beispiel, um zu zeigen, was wir nicht sind. PAX hat ursprünglich den PAX hergestellt, eine an den Dollar gebundene Stablecoin, und dann die strategische Entscheidung  getroffen, eine Gold-Coin mit einer Stablecoin herzustellen, sagt Faure weiter.

Das Gleiche geschah mit dem XAUT (Tethers durch Gold gedeckten Stablecoin), dessen Volumen derzeit tatsächlich hinter VeraONE zurückbleibt.

“Wir verkaufen Gold seit Jahren und bringen es jetzt in die Blockchain, um die Verwendung von Gold dank der Prinzipien der Tokenisierung weiter zu erweitern”, sagt Faure. “Hier liegt unsere Legitimität.”

©Bild via Pixabay / Lizenz

Disclaimer: Dies ist ein bezahlter Artikel, für den hier dargestellten Inhalt ist ausschließlich das werbende Unternehmen verantwortlich. Der Artikel wurde nicht redaktionell bearbeitet. Für versprochene Services oder Leistungen übernimmt blockchain-hero.com keinerlei Haftung.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: