Präsident von El Salvador lädt 44 Länder ein, um über Bitcoin zu sprechen

Präsident von El Salvador lädt 44 Länder ein, um über Bitcoin zu sprechen

Rate this post

Wie der Präsident von El Salvador, Nayib Bukele sagt, werden sich 44 Länder in El Salvador treffen, um über Bitcoin zu diskutieren.

Am Sonntag twitterte Nayib Bukele, dass sich 44 Länder am Montag in El Salvador zusammenfinden würden, um unter anderem über Bitcoin zu diskutieren.

Anzeige

„Montag werden sich 32 Zentralbanken und 12 Finanzbehörden (44 Länder) in El Salvador treffen, um über die finanzielle Inklusion, die digitale Wirtschaft, das Banking der Nichtbanken, die #Bitcoin-Einführung und ihre Vorteile in unserem Land zu diskutieren.“

Diese Zentralbanken und Behörden werden hauptsächlich aus Entwicklungsländern, darunter Nigeria, Ägypten, Nepal, Pakistan, Bangladesch, Kenia, Uganda, Ruanda,  Paraguay, Angola, Guinea und Madagaskar und kommen.

Derzeit ist noch unklar, ob sich diese Länder speziell deswegen treffen, um über Bitcoin zu diskutieren, oder wie die vollständige Agenda aussieht.

Anzeige

Die Tweets von Bukele kommen einen Tag, nachdem der Twitter-Account “Bitcoin Beach” mitgeteilt hat, dass mehrere Länder nach El Salvador fliegen, was das Treffen offiziell bestätigte. Der Bitcoin-Beach-Account beschreibt sich in seiner Biografie auf Twitter als kleine Gemeinschaft, die Orange Pill zur ersten Bitcoin-Nation der Welt verholfen hat.

El Salvador war das erste Land weltweit, das Bitcoin im September 2021 als gesetzliches Zahlungsmittel eingeführt hat. Das Land hält BTC auch in seiner Bilanz, da es bis heute über 2.000 Bitcoin gekauft hat, was einem Wert von über 60 Millionen USD zum aktuellen Preis entspricht.

Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: