Blockchain Hero | Bitcoin und Blockchain News

Peter Schiff: Sich in Bitcoin bezahlen zu lassen macht keinen Sinn

Elon Musk, der reichste Mann der Welt, würde Bezahlungen in Bitcoin (BTC) annehmen. Für Peter Schiff, dem bekannten Bitcoin-Hasser ist das natürlich das Schlimmste, was man tun kann.

Elon Musk würde sich in Bitcoin bezahlen lassen

Die Goldwanze und Bitcoin-Hasser Peter Schiff hat sich auf Twitter zu den Tweets von Elon Musk und dem Schriftsteller Ben Mezrich auslassen, in denen beiden über die Bezahlung in Bitcoin geschrieben haben.

Der CEO von Euro Pacific Capital, Schiff kritisierte Bitcoin auf seine bekannte Weise und schrieb auch, warum es einfach nur unklug ist, sich in Bitcoin bezahlen zu lassen.

Am Freitag twitter der Autor des Bestsellers Bitcoin Billionaires und The Accidental Billionaires, Ben Mezrich, dass er durchaus Bitcoin als Zahlung annimmt.

Auch Elon Musk, CEO von Tesla, der mittlerweile als der reichste Mann der Welt gilt, antwortete darauf und stimme dem Schriftsteller zu. Auch er ist nicht abgeneigt, in Bitcoin bezahlt zu werden.

Anzeige

Am Sonntag hat sich dazu Peter Schiff geäußert und gesagt, dass seiner Ansicht nach diese beiden absolut falsch liegen.

Für Schiff macht es keinen Sinn, sich in Bitcoin bezahlen zu lassen, da BTC das Spiel eines anderen spielt. Wenn jemand auf diese Blase wetten wollte, sollte er dies in seiner eigenen Zeit und dem Preis tun, den er am besten sieht.

Für Schiff ist klar, dass Gold ohne den Bitcoin-Hype mehr wert sein würde. Der Bitcoin-Kritiker, der sich natürlich auch als Goldwanze zählt, erklärte, dass Zahlungen in Gold auch lange nach dem Vergessen von Bitcoin relevant bleiben werden, wie das schon seit Jahrhunderten der Fall ist.

“Die Leute akzeptieren seit Jahrhunderten Zahlungen in #gold und werden lange nach dem Vergessen von Bitcoin um die Zahlung in Gold bitten.”

In einem früheren Tweet ging Schiff davon aus, dass weder Bitcoin noch etwas Anderes Gold nicht beeinflussen wird. Er gab allerdings zu, dass Gold etwas höher sein könnte, wenn es Bitcoin nicht gäbe.

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: