Peter Schiff: Grayscale ist für den Bitcoin (BTC)-Preisanstieg verantwortlich
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Peter Schiff: Grayscale ist für den Bitcoin (BTC)-Preisanstieg verantwortlich

Peter Schiff: Grayscale ist für den Bitcoin (BTC)-Preisanstieg verantwortlich

Der bekannte Bitcoin-Hasser und Goldwanze Peter Schiff hat Barry Silberts von Grayscale Crypto beschuldigt, die Bitcoin-Blase kräftig befeuert zu haben, und das sogar mittels Werbung auf CNBC.

Goldwanze vs. Grayscale

Diese Aussage kam auf Barry Silberts jüngsten Tweet über die Rückkehr der berühmten Grayscale-Werbung, in der gesagt wird, Gold loszuwerden und Bitcoin zu kaufen.

Der Bitcoin-Kritiker und CEO von Euro Pacific Capital, Peter Schiff hat auf Twitter geschrieben, dass Grayscale Investments dazu beigetragen hat, Bitcoin zu bewerben und so den Preis nach oben zu treiben.

Grayscale gibt laut seinen Angaben sehr viel Geld für die Bewerbung von Bitcoin auf CNBC aus, und CNBC trägt auch einiges dazu bei, da bekannte Bitcoin-Unterstützer in Sendungen eingeladen werden. Diese Leute machen”Pie-in-the-Sky-Preisprognosen”. Schiff bemängelt auch, dass keine Bitcoin-Kritiker in Sendungen eingeladen werden.

Schiff geht davon aus, dass Grayscale seine GBTC-Anteile verkauft und damit dann mehr Bitcoin erworben hat, wodurch mehr Druck auf Bitcoin ausgeübt wurde und mehr Werbespots für CNBC finanziert wurden.

Anzeige

Laut Schiff ist es Grayscale dadurch möglich, mehr Gewinne zu erziehen und mehr Menschen dazu zu bringen, Bitcoin zu erwerben.

Er hat auch Grayscale als den größten Bitcoin-Käufer bezeichnet, von dem er ausgeht, dass das Unternehmen solange damit weitermachen wird, bis die BTC-Blase platzt.

Solange die Nachfrage nach BTC-Anteilen wächst, wird man mit einem Abschlag handeln, der alle Konsequenzen für Bitcoin auf dem Markt hat und somit Grayscale vom größten Käufer zum größten Verkäufer machen.

Der CEO von Grayscale, Barry Silbert hat natürlich darauf geantwortet und geschrieben, dass Peter Schiff ein Liebhaber alter Methoden ist, indem er riet, den Telegrafen anstelle des Telefons zu verwenden, um mit Goldzähler in Kontakt zu treten, um eine Kampagne zu organisieren, so wie es Grayscale für Bitcoin tat.

Schiff antwortete darauf und sagte, Bitcoin sei Narrengold, aber keine Verbesserung für Gold. Dazu sagte er, dass die Analogie mit dem Telegrafen und dem Telefon hier nicht geeignet sei.

Dann widmete er sich wieder Grayscale und dem GBTC.

GBTC ist ein großer Teil des aktuellen Kaufpreises. Der größte Teil der Marktkapitalisierung wird von einer kleinen Anzahl von Walen gehalten, die zu viel niedrigeren Preisen gekauft haben.

Für Schiff ist auch klar, dass Bitcoin viel Schaden anrichtet.

Anthony Pompliano, der bekannte Bitcoin-Maximalist hat Schiff empfohlen, das Scoreboard von Bitcoin gegen Gold zu vergleichen, auf der Bitcoin einen viel höheren Anstieg als Gold aufwies.

Derzeit hält Grayscale Kryptos im Wert von mehr als 10 Milliarden US-Dollar, wobei GBTC der größte Teil davon ist.

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: