PayPal Krypto-Service kommt nach Großbritannien
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  PayPal Krypto-Service kommt nach Großbritannien – kommt auch neues DeFi Feature?

PayPal Krypto-Service kommt nach Großbritannien – kommt auch neues DeFi Feature?

Rate this post

PayPal-CEO Dan Schulman bestätigte, dass der Zahlungsriese an der Einführung von Krypto-Diensten in Großbritannien arbeitet.

Laut der Gewinnbenachrichtigung des Unternehmens für das zweite Quartal am Mittwoch hat PayPal mit dem Krypto-Handel in diesem Zeitraum sehr gut abgeschnitten. CEO Dan Schulman erklärte, dass Großbritannien wahrscheinlich das nächste Land sein wird, in dem Krypto-Handel angeboten wird. Wenn alles nach Plan verläuft, könnte dies bereits im August der Fall sein.

Anzeige

“Ja, nun, wir sind weiterhin sehr zufrieden mit der Dynamik, die wir bei Krypto sehen. […] Wir werden, hoffentlich, vielleicht sogar nächsten Monat in Großbritannien starten und den Handel dort eröffnen.”

Er erklärte außerdem, dass das Unternehmen der Krypto-Handelsplattform “schrittweise Funktionen” hinzufügt und bereits am 15. Juli das Limit für Krypto-Käufe auf 100.000 Dollar pro Woche erhöht hat.

Was PayPal getan hat, um diesen Markt zu erschließen, ist ziemlich genial und mit den Plänen, Krypto-Dienste nach Großbritannien zu bringen, werden mehrere Tausend Menschen davon profitieren.

PayPal arbeitet außerdem an der Integration von Open Banking, erklärte Schulman und fügte hinzu, dass es “die Fähigkeit zur vollständigen Integration in ACH und zur Durchführung schnellerer Zahlungen erhöhen wird.” ACH ist PayPals Automated Clearing House, ein Zahlungsservice, der es Händlern ermöglicht, Zahlungen von Kunden elektronisch einzuziehen, indem sie deren Giro- oder Sparkonten direkt belasten.

Anzeige

In Bezug auf dezentralisierte Finanzen deutete Schulman an, dass PayPal untersucht, “wie die nächste Generation des Finanzsystems aussieht” und wie man Smart Contracts und dezentralisierte Apps in die Plattform integrieren kann:

“Wie können wir Smart Contracts effizienter nutzen? Wie können wir Vermögenswerte digitalisieren und diese für Verbraucher zugänglich machen, die bisher vielleicht keinen Zugang dazu hatten? Es gibt auch einige interessante DeFi-Anwendungen. Und daran arbeiten wir wirklich hart.”

Die Kommentare kommen zur gleichen Zeit, als ein durchgesickertes Video von der EthCC-Konferenz in Paris letzte Woche enthüllte, dass die weltgrößte dezentrale Börse, Uniswap, neben anderen Fintech-Firmen Gespräche mit PayPal über eine DeFi-Integration geführt hat.

Der Weg zur Einführung von Kryptowährungen war jedoch holprig. Ein wesentlicher Kritikpunkt an PayPals Krypto-Service ist das geschlossene System, das die Nutzer daran hindert, Kryptowährungen zu senden und abzuheben. Ohne diese Funktion, so die Kritiker, sei PayPal-Krypto keine “echte” Kryptowährung.

Ende Mai kündigte Jose Fernandez da Ponte, VP & GM, Blockchain, Krypto und digitale Währungen, jedoch Pläne an, Überweisungen an Wallets von Drittanbietern zu ermöglichen.

Schulman bestätigte, dass dieses Thema noch immer aktuell ist.

“Wir arbeiten gerade an Überweisungen an Wallets von Drittanbietern, und wir wollen wirklich sicherstellen, dass wir einen nahtlosen Prozess für Steuern und Steuererklärungen schaffen. Und so schauen wir wirklich, wie wir das sowohl in den Handel als auch in den Kauf mit Krypto auf unserer Plattform integrieren können.”

Bild via Pixabay/ Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: