Libra Association heißt ab sofort Diem Association - es wurde allerdings etwas Wichtiges übersehen
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Libra Association heißt ab sofort Diem Association – es wurde allerdings etwas Wichtiges übersehen

Libra Association heißt ab sofort Diem Association – es wurde allerdings etwas Wichtiges übersehen

Die Libra Association heißt seit letzter Woche Diem Association, doch der Namenswechsel scheint ein Problem mit sich zubringen.

Libra Association heißt ab jetzt Diem Association

Die Libra Association hat letzte Woche eine Namensänderung durchgeführt und heißt jetzt Diem Association, wobei sich allerdings herausstellt, dass es Diem bereits gibt.

Es scheint, dass die Libra Association keine Nachforschungen angestellt hat, bevor man das Unternehmen in Diem Association umbenannt hat.

Bei DIEM handelt es sich um ein in London ansässiges FinTech-Startup, dass es laut Berichten von Sifted nun erwägt, rechtliche Schritte gegen die Diem Association und Facebook wegen der Verwendung des Diem-Namens einzuleiten.

Bei der Diem Association, ehemals Libra Association handelt es sich um das Unternehmen hinter dem ehemaligen Libra Network, auf dem Stablecoins aufbauen, die an nationale Währungen wie den US-Dollar gebunden sind.

Anzeige

Libra hat sich letzte Woche in Diem umbenannt und gesagt, dass dies einen neuen Tag für das Projekt bedeutet.

Die gemeinnützige Organisation Libra mit Sitz in der Schweiz wurde im Juni 2019 ins Leben gerufen und wird seit dem von viel negativer Presse verfolgt. Die Organisation möchte mit dem Libra-Netzwerk Zahlungen für Facebook und deren Appüs wie WhatsApp integrieren.

Libra, jetzt Diem hatte es nicht immer leicht. Viele Partner haben sich im Oktober 2019 verabschiedet, darunter eBay, Mastercard, Stripe und Visa. Einige davon haben viele regulatorische Fragen gestellt.

Das Fintech-Startup DIEM nutzt einen Algorithmus, um Artikel der Kunden zu bewerten. Kunden können dann Dinge an DIEM verkaufen und erhalten dafür Bargeld. 

Geri Cupi, Gründer und CEO von DIEM sagt zu dem Vorfall:

“Als kleines Startup befürchten wir, dass die Verwirrung der Kunden aufgrund der Maßnahmen von Libra unser Wachstum erheblich beeinflussen wird.”

Chris Adelsbach, bedeutender Investor in DIEM sagte gegenüber Sifted:

“Facebook hätte nicht so viel Mühe gebraucht, um herauszufinden, ob es einen weiteren Diem im Bereich Finanzdienstleistungen gibt… Sie waren offensichtlich der Ansicht “Wir können sie einfach vernichten, wir sind Facebook.”

Das Startup plant entweder gegen Facebook oder gegen die Diem Association eine Unterlassungsklage einzureichen.

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: