Leiter von Kraken Business Development: Bitcoin (BTC) wird vor 100.000 USD nicht Halt machen
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Leiter von Kraken Business Development: Bitcoin (BTC) wird vor 100.000 USD nicht Halt machen

Leiter von Kraken Business Development: Bitcoin (BTC) wird vor 100.000 USD nicht Halt machen

Obwohl der Bitcoin die letzten Tage sehr bärisch aussieht, sehen viele die langfristigen Aussichten jedoch äußerst optimistisch. Einer davon ist auch der Leiter der Business-Development-Abteilung von Kraken.

Kraken Leiter sieht noch viel Potenzial in Bitcoin

In einem Gespräch mit dem CEO von Nuggets News, Alex Saunders, hat der Leiter der Business-Development-Abteilung von Kraken, Dan Held, die globalen Märkte besprochen und warum Bitcoin das schwierigste Geld ist, wie der BTC in das makroökonomische System passt und warum es sich beim BTC um einen Game Change handelt der nicht gestoppt werden kann.

Dan Held betrat im Jahr 2012 Krypto, nachdem er vom Absturz des Finanzsystems im Jahr 2008 erfahren hatte. Er erklärte, dass es damals ein kleiner Raum war und sich keine großen Technologieanbieter mit Krypto befassen wollten.

Heutzutage ist für ihn die Szene mit diesen vielen Produkten und institutionellen Engagement weitaus anders. Deswegen sieht er einen Superzyklus kommen, der durch viel mehr Fiat angekurbelt wird und deswegen der Bitcoin-Preis vor 100.000 USD nicht Halt machen wird.

Momentan gibt es einen relativ geringen Betrag, wobei die Gesamtmarktkapitalisierung bei 275 Milliarden US-Dollar liegt, was kleiner ist, als die so einiger US-amerikanischen Technologiegiganten.

Anzeige

Der Gastgeber Saunders fügte hinzu, dass sich die Schleusen öffnen könnten, wenn Billionen neu gedruckter Dollar auf die Finanzmärkte gelangen, wenn Negativzinssätze vorliegen.

Held sagte weiter, dass wenn der Preis steigt, mehr Menschen über Bitcoin sprechen und es mehr Mainstream-Medienerstattungen gibt, was zu FOMO beiträgt.

Nicht zu positiv werden allerdings Gründe genannt, wie das Vorgehen von Banken und Politikern in den USA, die Bitcoin als Bedrohung für ihr eigenes Währungssystem ansehen.

Hodler haben einen Teil ihres Nettovermögens in Bitcoin. Sollte eine Regierung Bitcoin verbieten, wird durch so ein Verbot ein Prozentanteil von Personen getroffen, die Bitcoin halten. Umso mehr Bürger Bitcoin halten, kann sich so ein Verbot natürlich auch auf das Wählerverhalten auswirken.

Einer der besten Momente des Jahres 2019 für ihn war, als der Vorsitzende der US-Notenbank, Jerome Powell, sagte, dass Bitcoin ein spekulativer Vermögenswert sei.

“Bitcoin wird jetzt vom mächtigsten Finanzinstitut der Welt als gültiger Anwärter auf Wertspeicher anerkannt.”

Held sagte, dass er nicht bullischer sein kann und für ihn haben die Dinge in Bezug auf größere Investitionen und Zuflüsse noch nicht wirklich begonnen.

In Bezug auf diese Makroökonomie sagte er, dass er sieben Jahre auf diesen Moment gewartet habe, als der Präsident der USA zu der FED twitterte, um mehr Geld zu drucken. Er nannte es einen Wettlauf zu Null, bei dem Investoren auf der Suche nach Anlagemöglichkeiten sind, während die Schulden der privaten Haushalte explodieren und Sparer bestraft werden.

Bildquelle: Pixabay / Tumisu

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: