Ist Michael Saylor doch kein Bitcoin-Maximalist?

16.06.2021 11:25 432 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Der CEO von MicroStrategy, Michael Saylor sieht neben Bitcoin auch Ethereum als ernsthafte Konkurrenz der Finanzindustrie, wie er in einer neuen Folge von CNBCs Fast Money bekannt gab.

Michael Saylor doch kein Bitcoin-Maximalist?

Am Dienstag wurde Michael Saylor von CNBC gefragt, warum MicroStrategy weiterhin Bitcoin kauft. Die Frage wurde aufgrund dessen gestellt, da das Unternehmen am 14. Juni bekannt gab, Aktien im Wert von bis zu 1 Milliarde Dollar zu verkaufen, um mit der Erlöse Bitcoin zu kaufen. Saylor beschrieb Bitcoin als digitales Gold in einem großen Technologienetzwerk.

Er sagte, dass er davon ausgeht, dass BTC von Milliarden Menschen angenommen werden wird. Die interessanten Aussagen kamen allerdings, als der Co-Moderator von Fast Money das Thema “Bitcoin-Maximalismus” ansprach, wollte er von Michael Saylor wissen, was er von Ethereum hält und ob ETH auch einen Platz im Unternehmen finden wird. Saylor sagte, dass er Bitcoin als "digitales Eigentum" sehe und das wertvollste und dominanteste Netzwerk und verglich BTC mit den Bausteinen des Ökosystems. "Stellen Sie sich das wie Granitblöcke im Cyber-Manhattan vor. Dann haben Sie digitale Währungen, die wie Tether und Stablecoins sind, sie wollen Geldmärkte im Cyberspace sein … Dann haben Sie digitale Anwendungen wie Ethereum.

" Saylor fügte hinzu, dass Ethereum das JP Morgan-Gebäude entmaterialisieren möchte, wie auch Bankeinrichtungen und alle Börsen. Für ihn gibt es einen Platz für verschiedene Krypto-Assets. "Ich denke, wenn der Markt anfängt, diese Dinge zu verstehen, gibt es einen Platz für jeden." Saylor erwähnte allerdings keine weiteren Schritte, dass sein Unternehmen Ethereum oder andere Krypto-Assets kaufen werde. Am Montag sagte MicroStrategy über ein bei der US-Börsenaufsicht eingereichtes Schreiben, dass das Unternehmen ein Wertpapierdepot in der Höhe von rund 1 Milliarde auflösen wird.

Am 9. Juni hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass es ein Angebot für Schuldverschreibungen in der Höhe von 500 Millionen USD abgeschlossen habe und man damit weitere Bitcoin kaufen möchte.
Bildquelle: Pixabay / Lizenz


Michael Saylor und seine Sicht auf Bitcoin

Wer ist Michael Saylor?

Michael Saylor ist der Gründer und CEO der Firma MicroStrategy. Er hat stark in Bitcoin investiert und äußert sich häufig positiv zu der Kryptowährung.

Ob Crypto Trading oder Forex Trading - Sichere dir 100$ Startguthaben und Trade bei einem ausgezeichneten Forex und Crypto Broker. Jetzt kostenlos anmelden und Bonus sichern!

Werbung

Ist Michael Saylor ein Bitcoin-Maximalist?

Während Michael Saylor stark in Bitcoin investiert hat und ihn oft öffentlich befürwortet, identifiziert er sich selbst nicht unbedingt als Bitcoin-Maximalist.

Warum wird Michael Saylor als Bitcoin-Maximalist gesehen?

Aufgrund seiner starken Investitionen in Bitcoin und seiner lobenden öffentlichen Äußerungen über die Kryptowährung neigen viele dazu, Michael Saylor als Bitcoin-Maximalist zu sehen.

Was hat Michael Saylor über andere Kryptowährungen gesagt?

Michael Saylor hat gesagt, dass er den Fokus auf Bitcoin für sinnvoller hält, da dieser die meiste Wertstabilität und Akzeptanz bietet.

Wie hat Michael Saylor's Haltung zu Bitcoin die Kryptowährungsbranche beeinflusst?

Saylor's starke Unterstützung für Bitcoin hat dazu beigetragen, das Bewusstsein und die Akzeptanz der Kryptowährung zu erhöhen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Michael Saylor, CEO von MicroStrategy, sieht Bitcoin und Ethereum als ernsthafte Konkurrenz in der Finanzindustrie. Er beschreibt Bitcoin als digitales Gold und Ethereum als eine digitale Anwendung, die das JP Morgan-Gebäude und Bankinstitutionen im Cyberspace entmaterialisieren möchte.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

...
100$ Trading Guthaben geschenkt!

Ob Crypto Trading oder Forex Trading - Sichere dir 100$ Startguthaben und Trade bei einem ausgezeichneten Forex und Crypto Broker. Jetzt kostenlos anmelden und Bonus sichern!

Werbung