Hacker fordern von Chip- und Kamerasenorenhersteller Hunderttausende USD in Bitcoin (BTC)

07.09.2020 16:55 433 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Bitcoin wird als Lösegeld immer beliebter, wie einige Cybersecurity-Unternehmen berichten. In einem aktuellen Fall erpressen Hacker einen Chip- und Kamerasensorhersteller.

Bitcoin als Lösegeld

Wie das israelische Medienunternehmen Calcalis berichtet, haben Hacker einen Ransomware-Angriff gegen einen an der Nasdaq gelisteten Hersteller von drahtlosen Chips und Kamerasensoren durchgeführt. Bei dem Unternehmen handelt es sich um Tower Semiconductor Ltd. (TSEM). Die Hacker fordern eine Summe von Hunderttausenden Dollar in Bitcoin. Anfang dieses Jahres musste der Softwarehersteller Sapience, ein anderes in Israel ansässiges Unternehmen, dass ebenfalls von der Nasdaq gelistet ist, Hackern eine Lösegeldsumme von 250.

000 USD in Bitcoin zahlen, um so zu verhindern, dass alle Rechner heruntergefahren werden. Entgegen dem normalen Vorgehen, Lösegeld geheim zu halten, beschloss Tower, den Vorall an diesem Wochenende der israelischen Wertpapierbehörde zu melden. Um auf der sicheren Seite zu sein, hat Tower einige seiner Server heruntergefahren und die Produktion in einigen Fabriken eingestellt. Die genaue Höhe des geforderten Lösegelds ist nicht bekannt, es soll sich allerdings um ein paar Hunderttausende Dollar handeln. Es ist wahrscheinlich, dass der Betrag in Bitcoin gezahlt werden soll, da Bitcoin als auch Monero immer beliebter bei Hackern wird.

Sobald das Lösegeld gezahlt ist, geht der CEO des Unternehmens, Russell Ellwanger davon aus, dass die Produktion wieder in vollem Umfang aufgenommen wird. Skybox Security ist ein in Israel ansässiges Cybersicherheitsunternehmen, das berichtet hat, dass im ersten Halbjahr 2020 die Anzahl der Ransomware-Angriffe im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 72 Prozent gestiegen ist. Das Security-Unternehmen geht davon aus, dass es im Laufe des Jahres 2020 voraussichtlich rund 20.000 Hackerangriffe geben wird, von denen 9.000 bereits gemeldet wurden.

Der Chef der Abteilung für Sicherheitsforschung bei Cybereason, Yossi Rachman, empfiehlt Unternehmen normalerweise, Hackern kein Lösegeld zu zahlen und stattdessen ihre Cybersicherheit zu verbessern und zuverlässige Backups zu erstellen. Kürzlich wurde ein Angriff von russischen Hackern auf die Tesla Gigafactory im US-Bundesstaat Nevada verhindert, als ein russischsprachiger Tesla-Mitarbeiter das Angebot von Hackern an die oberste Unternehmensleitung meldete. Der Leiter einer russischen Hacking-Gruppe bot ihm Bitcoin in Höhe von 1 Million USD an, um die Computer der Gigafactory mit einem Virus zu infizieren und später mehrere Millionen USD als Lösegeld zurückzubekommen, um die Produktion von E-Autos wieder in Gang zu bringen. Der Leiter der Gruppe wurde verhaftet, und Elon Musk gab später zu, dass dieser Hack dem Unternehmen große Probleme bereitet hätte, wenn er wie geplant stattgefunden hätte. Bild@ Pixabay / Lizenz

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Ein israelischer Hersteller von Chips und Kamerasensoren wurde Opfer eines Ransomware-Angriffs, bei dem die Hacker ein Lösegeld in Hunderttausenden von Dollar in Bitcoin forderten. Dies ist nur ein Beispiel für die zunehmende Beliebtheit von Bitcoin als Zahlungsmittel für Lösegelder bei Cyberangriffen, wie verschiedene Cybersicherheitsunternehmen berichten.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.