Erster australischer Bitcoin (BTC)-ETF startet nächste Woche

Erster australischer Bitcoin (BTC)-ETF startet nächste Woche

5/5 - (1 vote)

In Australien erblickt der erste Bitcoin-ETH das Licht der Welt, der nach dem Start nächste Woche rund 1 Milliarde US-Dollar anziehen könnte.

Australische Anleger können ab nächster Woche in den ersten australischen Bitcoin-ETF investieren, der von Cosmos Asset Management an der ASX Clear startet.

Anzeige

Die Finanzaufsichtsbehörden haben grünes Licht für den Handel ab dem 27. April gegeben. Die Australian Finance Review hat berichtet, dass es Zuflüsse von bis zu 1 Milliarde USD geben könnte.

Bei einem ETF handelt es sich um einen regulierten börsengehandelten Fonds, der es Anlegern ermöglicht, vom Bitcoin-Preis zu profitieren, ohne BTC selbst besitzen zu müssen.

Cosmos Asset Management ist ein Konkurrent Von VanEck, BetaShares und EFT Security. Laut dem Sydney Morning Herald ist jedes Unternehmen seit mindestens März im Rennen um eine behördliche Genehmigung zu erhalten.

Anzeige

Der australische Bitcoin ETF wird an der CBOE Australia mit der Genehmigung des Clear Capital Markets Clearinghouse der Australia Securities Exchange (ASX) notiert. Die Genehmigung erfolgte, nachdem Cosmos mindestens vier Markteilnehmer herangezogen hatte, um die 42-prozentigen Margin-Anforderungen zu erfüllen, die gemäß einem Artikel des AFR vom 19. April zur Deckung des Risikos erforderlich sind.

Kurt Grumelart, Trader der australischen Vermögensverwaltungsfirma Zerocap, bezeichnete die ETF-Zulassung als aufregung und sagte, dass sie eine weitere institutionelle Adoption validiert, nach der rekordverdächtigen Auflegung des Betashares CRYP-Fonds, der in kryptoexponierte US-Aktien investiert. Bei seiner Auflegung im November 2021 verzeichnete der Fonds innerhalb der ersten zehn Minuten Nettozuflüsse in Höhe von 10 Millionen US-Dollar.

Grumelart geht davon aus, dass der Bitcoin ETF einen ähnlichen Erfolg erleben wird.

„Die Veranstaltung markiert einen großen Schritt nach vorne für Australien und die allgemeine Akzeptanz der Kryptoindustrie als Ganzes.“

Grumelart sagte voraus, dass ein erfolgreicher Start zu einem Zustrom weiterer Spieler führen wird. „Wenn Märkte in Übersee ein Hinweis darauf sind, ist es wahrscheinlich, dass ein erfolgreicher Start zu einer Vielzahl von Notierungen für Krypto-Asset-basierte Fonds außerhalb von Bitcoin führen wird.“

Im letzten Jahr brachte Cosmos einen Global Digital Miners Access ETF heraus, womit der Bitcoin ETF das zweite kryptobezogene Produkt ist.

Die australischen Aufsichtsbehörden haben in den vergangenen Jahren klare Regeln für die Krypto-branche festgelegt. So möchte man mehr Autorität über die Branche, auch wenn Senator Andrew Bragg dies für unangemessen hält. 

Grumelart sagte, er glaube, dass die Klärung der Regeln die Entwicklung der Branche unterstützen werde.

„Da die neuen ASIC-Vorschriften für Krypto-Assets herauskommen, erwarten wir mehr Klarheit für lokale Verwahrer und Dienstleister und öffnen dies als Weg innerhalb des kommenden Jahres.“

Bild @Pixabay.com

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: