EILMELDUNG: Mastercard startet Partnerprogramm für Krypto-Unternehmen
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  EILMELDUNG: Mastercard startet Partnerprogramm für Krypto-Unternehmen

EILMELDUNG: Mastercard startet Partnerprogramm für Krypto-Unternehmen

Mastercard hält mit einem neuen erweiterten Kryptowährungskartenprogramm nach neuen Partnern Ausschau.

Mastercard startet Krypto-Partnerprogramm

Am 20. Juli teilte Mastercard mit, dass der Zugriff auf das Accelerate-Programm für Kryptokartenaussteller vereinfacht wurde, sodass Antragsteller innerhalb weniger Wochen als Partner an Bord genommen werden können

Das Accelerate-Programm, das jetzt für Antragsteller von Kryptokarten erweitert wurde, bietet Partner Unterstützung bei ihrem Markteintritt, ihrem kontinuierlichen Wachstum und ihrer internationalen Expansion.

Mastercard möchte neue Krypto-Partner bei der Integration der Mastercard-Technologie unterstützen und diese können auch von der Cyber-Security-Kompetenz und Marktforschung des Unternehmens profitieren.

Während Mastercard den Zugang zu seinem Programm für Krypto-Unternehmen optimiert, hat das Unternehmen betont, dass alle Partner ihre Kernprinzipien einhalten müssen. Zu denen gehört ein solider Verbraucherschutz, die Einhaltung einschlägiger Gesetze und Vorschriften wie denen zur Bekämpfung der Geldwäsche sowie die Schaffung gleicher Wettbewerbsbedingungen für alle Beteiligten wie Finanzinstitute, Händler und Mobilgerät-Netzbetreiber.

Anzeige

Raj Dhamodharan, Executive Vice President für Produkte und Partnerschaften für digitale Assets und Blockchain bei Mastercard, sagt zu diesem Programm:

“Der Markt für Kryptowährungen reift weiter und Mastercard treibt ihn voran und schafft sichere Erlebnisse für Verbraucher und Unternehmen in der heutigen digitalen Wirtschaft.”

Als erster Partner darf sich das bekannte Unternehmen Wirex zählen.

Parallel zum Krypto-Partner-Programm hat Mastercard die Partnerschaft mit Wirex bekannt gegeben, das als erste native Kryptowährungsplattform eine Mastercard-Hauptmitgliedschaft erhalten hat, mit der Krypto-Zahlungskarten direkt ausgestellt werden können.

Über diese Mitgliedschaft können Wirex-Karten-Benutzer ihre Krypto-Beständige sofort in Fiat umwandeln und die Beträge überall dort ausgegeben, wo Mastercard akzeptiert wird. Die Währung bei Mastercard wird somit nicht in Form von Krypto, sondern in Fiat in das Netzwerk eingegeben.

Der CEO und Mitgründer von Wirex, Pavel Matveev sagt zu der Mitgliedschaft, dass diese ein wachsendes Interesse und eine wachsende Anerkennung für die Akzeptanz von Kryptowährungen durch führende Stellen und Aufsichtsbehörden darstellt. Die Partnerschaft wird auch dem Unternehmen helfen, seine Vision zu verwirklichen, alle zu befähigen, eine Welt zu erleben, in der alle traditionellen Währungen und Kryptowährungen gleich sind.

Wirex wird von der britischen Financial Conduct Authority reguliert und verfügt über eine gültige Lizenz zur Ausgabe von Kryptokarten in Europa. Anfang dieses Jahres hat das Unternehmen die 3 Millionen aktive Benutzer geschafft, und es wurde festgestellt, dass immer mehr von ihnen „normalerweise keine Hardcore-Kryptowährungsbenutzer“ sind.

Vor der Partnerschaft mit Wirex hat Mastercard im Juni mit dem Blockchain-Zahlungsanbieter BitPay zusammengearbeitet, um eine Prepaid-Karte für Krypto-Benutzer in den USA auf den Markt zu bringen.

©Bild via Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: