Ehemaliger CEO von FTX Sam Bankman-Fried verhaftet

13.12.2022 12:18 465 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

In einem kürzlich geführten Interview wies SBF darauf hin, dass FTX voll zahlungsfähig sei und er nicht versteht, warum der derzeitige CEO, John Ray, keinen Zugang gewährt. Nach einem längeren Herumrätseln gab die bahamaische Strafverfolgungsbehörde am Montag die Verhaftung des ehemaligen CEO von FTX, Sam Bankman-Fried bekannt. Laut der Ankündigung der Generalstaatsanwaltschaft des Landes und des Rechtsministeriums erfolgte die Verhaftung, nachdem die Vereinigten Staaten eine Strafanzeige gegen SBF erhoben hatten.SBF droht daher die Auslieferung an die Vereinigten Staaten, wo mehrere Anklagepunkt wie Geldwäsche, Überweisungsbetrug und Wertpapierbetrug gegen ihn erhoben werden. Die Verhaftung folgt auf die Ankündigung, dass SBF nicht zu der für den 14.

Dezember geplanten Anhörung vor dem US-Bankenausschuss erscheinen wird. Zusätzlich zu den dargelegten Anklagen glaubt eine Überwachungsgruppe namens Citizens for Responsibility and Ethics in Washington, dass SBF dunkle Geldspenden getätigt hat. Berichten zufolge reichte die Überwachungsgruppe die Beschwerde bei der Bundeswahlkommission ein und beschuldigte SBF unmittelbarer und schwerwiegender Verstöße gegen das Bundeswahlkampfgesetz, weil er während der Midterm Elections 2022 anonym beiden Seiten der politischen Lager Spenden zukommen ließ. In einem kürzlich geführten Interview wies SBF darauf hin, dass das US-Unternehmen FTX voll zahlungsfähig ist und nicht versteht, warum der derzeitige CEO, John Ray, keinen Zugang gewährt hat. SBF muss dennoch entscheidende Fragen beantworten, wie zum Beispiel, wie das Unternehmen in wenigen Stunden vor dem Antrag auf Insolvenzschutz gehackt wurde.

Die U.S. Securites and Exchange Commission schrieb in einem Tweet: "Gurbir Grewal: Wir loben unsere Strafverfolgungspartner dafür, dass sie die Festnahme von Sam Bankman-Fried aufgrund von Bundesstrafverfahren sichergestellt haben. Die SEC hat separate Anklagen wegen seiner Verstöße gegen die Wertpapiergesetze genehmigt, die morgen in SDNY öffentlich eingereicht werden sollen." Darüber hinaus wurden die von FTX-Konten gestohlenen 450 Millionen USD nicht zurückgefordert, obwohl SBF Reue zeigte.

Analysten gehen davon aus, dass sich der Fall FTX monatelang vor Gericht hinziehen könnte, da auch andere Gerichtsbarkeiten verlangen, SBF und FTX anzuklagen. Das Vertrauen in zentralisierte Stellen hat im Jahr 2022 ziemlich gelitten, da bereits Milliarden USD durch fehlerhafte Web3-Designs gestohlen wurden. Der Bitcoin-Preis ist unter das Hoch des Bullenmarktes 2027 gesunken, wobei einige Analysten davon ausgehen, dass es noch tiefer gehen wird. On Chain-Daten zeigen, dass Bitcoin-Miner frisch geschürfte BTC und auch ältere verkaufen, um ihre Betriebe aufrecht zu erhalten. Zum Beispiel hat Argo Blockchain angekündigt, dass es kurz davor steht, Involvenzschutz nach Chapter 11 in den Vereinigten Staaten zu beantragen.

Daher könnte die Verhaftung von SBF die Spitze des Eisbergs sein. Der Bärenmarkt wird sich 2023 vermutlich verschärfen. Dennoch haben die USA ihre Haltung zur Kryptowährungen gezeigt, indem sie SBF verhaftet haben. Weiterhin auf der Flucht ist der Gründer von Terra Luna, Do Kwon, der seit dem Zusammenbruch des algorithmischen Stablecoins namens UST in Höhe von 30 Milliarden USD verschwunden ist. Bildquelle: Pixabay

Ob Crypto Trading oder Forex Trading - Sichere dir 100$ Startguthaben und Trade bei einem ausgezeichneten Forex und Crypto Broker. Jetzt kostenlos anmelden und Bonus sichern!

Werbung

FAQs über die Verhaftung von Sam Bankman-Fried, dem ehemaligen CEO von FTX

Was sind die Umstände von Sam Bankman-Frieds Verhaftung?

Sam Bankman-Fried wurde am (Datum einfügen) verhaftet. Weitere Details über die genauen Umstände sind im Moment noch nicht bekannt.

Wie wirkt sich die Verhaftung auf FTX aus?

Der genaue Einfluss der Verhaftung auf FTX ist noch ungeklärt. Anleger und Investoren beobachten die Situation jedoch genau.

Wer übernimmt die Führung von FTX?

Nach Bankman-Frieds Verhaftung übernimmt (aktueller CEO einfügen) die Führung von FTX.

Was sagt Sam Bankman-Fried zur Verhaftung?

Bis jetzt hat Sam Bankman-Fried keine öffentlichen Kommentare zu seiner Verhaftung abgegeben.

Was bedeutet das für die Krypto-Branche?

Die Verhaftung eines so prominenten Krypto-Persönlichkeit wie Sam Bankman-Fried könnte weitreichende Auswirkungen auf die gesamte Kryptowährungsbranche haben, darunter mögliche regulatorische Änderungen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der ehemalige CEO von FTX, Sam Bankman-Fried, wurde verhaftet, nachdem die Vereinigten Staaten Strafanzeige wegen Geldwäsche, Überweisungsbetrug und Wertpapierbetrug gegen ihn erhoben hatten. Die Verhaftung könnte das Vertrauen in Kryptowährungen weiter schwächen und den Bärenmarkt im Jahr 2023 verschärfen.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

...
100$ Trading Guthaben geschenkt!

Ob Crypto Trading oder Forex Trading - Sichere dir 100$ Startguthaben und Trade bei einem ausgezeichneten Forex und Crypto Broker. Jetzt kostenlos anmelden und Bonus sichern!

Werbung