CEO von Coinbase gibt bekannt: Unternehmen möchte um 500 Millionen USD Kryptowährungen kaufen
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  CEO von Coinbase gibt bekannt: Unternehmen möchte um 500 Millionen USD Kryptowährungen kaufen

CEO von Coinbase gibt bekannt: Unternehmen möchte um 500 Millionen USD Kryptowährungen kaufen

Rate this post

Der Vorstand von Coinbase hat genehmigt, mehr als 500 Millionen US-Dollar in verschiedene Kryptowährungen bereitzustellen, teilte der CEO von Coinbase auf Twitter mit.

Coinbase möchte verstärkt in Kryptowährungen investieren

Die bekannte Börse für digitale Vermögenswerte wird seine Kryptowährungsbestände in der Bilanz um 500 Millionen USD aufstocken, sagte Brian Armstrong, CEO des Unternehmens. Außerdem hat geschrieben, dass das Unternehmen künftig 10% seines Gewinns investieren wird.

Anzeige

Brian Armstrong, CEO von Coinbase schrieb auf Twitter, dass das Unternehmen die Genehmigung des Vorstands zum Kauf von Kryptowährungen im Wert von über 500 Millionen USD erhalten hat. Die Börse wird somit ihren Bestand erweitern, aber nicht verraten, welche digitalen Vermögenswerte Coinbase derzeit hält oder kaufen möchte.

Darüber hinaus wird die Kryptobörse ab sofort 10% aller Gewinne in Kryptowährungen investieren. Armstrong geht davon aus, dass dieser Prozentsatz im Laufe der Zeit mit der Reife der Kryptobranche weiter wachsen wird.

Die 10% durch die Gewinne könnten in US-Dollar gesehen recht bedeutend sein, wie zumindest aus der Vergangenheit hervorgeht. Coinbase meldete im zweiten Quartal 2021 einen Nettogewinn von 1,6 Milliarden USD, was die Zahlen aus dem ersten Quartal weit übertraf. Dies entspricht einem Anstieg von 4.900% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2020.

Anzeige

Die Investitionshöhe der 10% in Krypto wären damit 160 Millionen USD pro Quartal.

Der CEO skizzierte auch, dass die Börse eines Tages mehr von ihrem Geschäft in Kryptowährungen betreiben kann, was bislang immer noch eine Mischung ist.

Einen Tag vor der Ankündigung gab Armstrong Expansionspläne des Unternehmens bekannt. In der Erklärung heißt es, dass die Börse mit fast 70 Millionen aktiven Benutzern in über 100 Ländern nun auch in Japan aktiv sein wird.

Zu diesem Zweck hat sich Coinbase mit der lokalen Bank Mitsubishi UFJ Financial Group (MUFG) zusammengetan. Somit können japanische Kunden über die MUFG Deposit-Plattform auf den Handelsplatz zugreifen.

Als erstes wird die US-Börse Einzelhandelsprodukte veröffentlichen, darunter die fünf größten Vermögenswerte nach Handelsvolumen. Darauf sollen weitere Produkte folgen. Zukünftige Pläne beinhalten auch die Einführung lokalisierter Versionen anderer Dienste wie Advanced Trading und Coinbase for Institutions.


Bild @ Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: