Bitfinex Frühjahrsputz - 87 Handelspaare werden entfernt

Bitfinex Frühjahrsputz – 87 Handelspaare werden entfernt

Viele Börsen misten gerade aus, da sie voller illiquider Handelspaare sind, die kaum mehr gehandelt werden. Immer wieder hört man von solchen Aufräumaktionen von Börsen. Ein große Aktion hat Bitfinex jetzt angekündigt, bei der die Plattform 87 solcher Paare entfernt.

Bitfinex räumt auf

Die Börse Bitfinex hat kürzlich bekannt gegeben, 87 Handelspaare zu entfernen. Dieser Schritt wird getan, um das Handelserlebnis zu optimieren, wofür illiquide Paare entfernt werden müssen.

Unter den Handelspaaren befinden sich einige in der Kryptobranche sehr bekannte. Darunter Bancor (BNT), Request (REQ), Polymath (POY), Storj (STJ), QASH (QSH), Zilliqa (ZIL), SpankChain (SPK), UTRUST (UTK) und andere. Der BTC-Paare dafür wurden vollständig entfernt.

Andere Handelspaare mit ETH werden ebenfalls entfernt, darunter Decentraland (MANA) und Qtum (QTM).

Diese Bereinigungen sind nicht nur für eine bessere Handelserfahrung notwendig, sondern auch für Börsen, da sie damit Kosten einsparen können.
Obwohl Anfang des Jahres der Markt ziemlich optimistisch war und das Handelsvolumen für alle Kryptowährungen gut ausgesehen hat, haben sich die globalen Ereignisse natürlich auch auf den Kryptomarkt  ausgewirkt. Derzeit ist noch unklar, ob Bitfinex diese Delistungen schon vor einiger Zeit eingeplant hat, oder ob es sich dabei um eine kürzlich getroffene Entscheidung handelt.

Anzeige

Bitfinex zählt sich zu den Top-Börsen am Kryptomarkt, vor allem auch für BTC-Trader. Sie zählte sich zu einen der wenigen, die stabil durchgelaufen sind, als BitMEX und Deribit und auch Binance Probleme während des großen BTC-Sturzes hatten. Nicht vergessen darf man, dass Bitfinex neben BitMEX in der Regel die Marktstimmung beim Margin-Trading anführt. Bitfinex entwickelt sich auch ständig weiter, dass sieht man an der Veröffentlichung der Future-Produkte und dass das Unternehmen Lightning Network für sofortige Ein- und Auszahlungen integriert hat.

Bitfinex hat allerdings auch mit einigen Problemen zu kämpfen. So wurde die Börse im vergangenen Jahr einer eingehenden Prüfung unterzogen, insbesondere aufgrund seiner regen Verbindung mit Tether (USDT). Immer noch vor Gericht liegt eine Klage in der Höhe von 1,5 Milliarden USD, in der die Börse und ihre Stablecoin beschuldigt wird, hinter der größten Blase der Geschichte zu stehen. Tether Treasuy hat in den letzten Tagen auch wieder mehr Aktivität gezeigt, als rund 240 Millionen USDT gedruckt wurden.

© Bild via Pixabay, Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: