Bitcoin und Ethereum legen Mini-Rally hin

Bitcoin und Ethereum legen Mini-Rally hin

Rate this post

Der König aller Kryptowährungen Bitcoin und die zweitgrößte Krypütowährung Ethereum haben nach dem US-Feiertag am 4. Juli ordentliche Anstiege erlebt.

Einen Tag nach den Feiern des US-Anabhängigkeitstages ist Bitcoin in den letzten 24 Stunden um 5% gestiegen. Laut CoinmarketCap liegt der Preis derzeit bei rund 19.760 USD.

Anzeige

Ethereum, die zweitgrößte Kryptowährung hat in den letzten 24 Stunden 9% zugelegt, der Preis liegt derzeit bei rund 1.100 USD.

Die Marktkapitalisierung von Bitcoin hat in den letzten 24 Stunden einen Anstieg von 5,3% erlebt und ist damit auf 910,9 Milliarden USD gestiegen.

Andere Kryptowährungen, darunter Binance Coin (6,6%), Solana (7,8%), Polygon (14%) und Avalanche (5,26%), haben in den letzten 24 Stunden ebenfalls gute Anstiege verzeichnet.

Anzeige

Die jüngsten Gewinne sind allerdings nicht signifikant genug, um die Verluste aus dem letzten Krypto-Crash auszugleichen.

Bitcoin liegt immer noch 70% unter seinem Allzeithoch von 68.768 USD, das im November 2021 erreicht wurde. Ethereum hat noch 76% zu seinem Allzeithoch von 4.881 USD gutzumachen, das ebenfalls im November 21 erreicht wurde.

Laut den Daten von Coinglass wurden in den letzten 24 Stunden über 170 Millionen USD auf dem Kryptomarkt liquidiert.

Ethereum führt die Liquidierungen mit 69 Millionen USD an, gefolgt von Bitcoin mit 45 Millionen USD und Solana mit 10 Millionen USD.

Der Großteil der Liquidationen erfolgte durch nicht erfolgreiche übergroße Short-Positionen.

Kryptowährungen machten einen Rücksetzer durch, nachdem die Federal Reserve im vergangenen Monat einen Zinssatz von 75 Basispunkten angekündigt hatte, um die wachsende Inflation zu bekämpfen. Am 26. Juli trifft sich die Fed erneut, wobei viele von einer weiteren Erhöhung um 75 Basispunkte ausgehen.

Der Hauptgrund für die letzte bullische Preisaktion ist eine verbesserte On-Chain-Benutzeraktivität und eine gesunde Bewegung des Total Value Locked (TVL) bei Ethereum.

Wie Glassnode schreibt, scheinen Bitcoin “Touristen” ausgespült zu haben und nur noch Hodler übrig geblieben sind. Diese Marktteilnehmer könnten dafür verantwortlich gewesen sein, kürzlich so etwas wie einen Mindestpreis für BTC zu schaffen.

Die Fed-Sitzung Ende Juli wird diese Demographie allerdings auf Probe stellen.

Auch die Zahl der Adressen mit einem Guthaben ungleich Null im Bitcoin-Netzwerk steigt nach einem starken Rückgang im Mai 2022. Derzeit gibt es knapp 42,344 Millionen BTC-Adressen mit einem Guthaben ungleich Null, ein neues Allzeithoch.

Die TVL hat bei Ethereum in den letzten 24 Stunden um 4,47% zugelegt, wie DeiLlama zeigt.

Laut den Daten von Dune Analytics ist das Handelsvolumen der dezentralisierten Börsen in den letzten 24 Stunden ebenfalls um 76% auf 1,73 Milliarden USD gestiegen.

Auch das NFT-Verkaufsvolumen hat zugelegt und in den letzten 24 Stunden einen Anstieg von 0,48% auf 12,9 Millionen USD erlebt, wie Daten von Cryptoslam zeigen.

Auch Aktienmärkte erholen sich etwas. Der Nasdaq-Index ist ebenfalls um 0,9% gestiegen, der Dow Jones Industrial Average hat vorbörslich um 1,05% zugelegt. Der S&P500 ist vor der Eröffnung ebenfalls um 1,06% nach oben geklettert.

Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: