Bitcoin: Mining-Difficulty rast nach oben und zeigt Netzwerkstärke

21.04.2023 08:41 504 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Die Schwierigkeiten beim Bitcoin-Mining sind kürzlich um 1,72% gestiegen, was zu Diskussionen innerhalb der Kryptowährungs-Community geführt hat. Gemäß den auf BTC.com verfügbaren Daten hat die Mining-Schwierigkeit von Bitcoin ein Rekordhoch von 48,7 T erreicht, was darauf hindeutet, dass das Mining von Bitcoin schwieriger geworden ist. Obwohl der Markt negativ ist, hat die durchschnittliche Hashrate des Bitcoin-Netzwerks einen neuen Höchststand von 348,6 EH/s erreicht.

Dies bedeutet, dass mehr Miner in das Netzwerk eintreten, was für die langfristige Gesundheit und Stabilität von Bitcoin von Vorteil ist.
Es ist bemerkenswert, dass sich die Mining-Schwierigkeit von Bitcoin im Vergleich zum Vorjahr erheblich verändert hat. Am 27. April 2022 betrug die Mining-Schwierigkeit 29,79 T, während sie um 64% gestiegen ist, um das Rekordhoch vom 20. April 2023 zu erreichen.

Die Mining-Schwierigkeit ist der Schwierigkeitsgrad bei der Lösung mathematischer Gleichungen, die zum Abbau neuer Blöcke und zur Validierung erforderlich sind Transaktionen im Bitcoin-Blockchain-Netzwerk. Der Schwierigkeitsgrad hat sich im letzten Jahr deutlich erhöht, was darauf hindeutet, dass das Netzwerk sicherer wird, da erfolgreiche Angriffe jetzt mehr Rechenleistung erfordern. Um eine durchschnittliche Blockerkennungszeit von 10 Minuten beizubehalten, wird der Schwierigkeitsgrad etwa alle zwei Wochen oder alle 2016 Blöcke angepasst. Die Anpassung hängt von der gesamten Netzwerk-Hashrate ab, d. h.

der gesamten Rechenleistung, die von allen Netzwerk-Minern verwendet wird. In den frühen Tagen von Bitcoin waren die Mining-Schwierigkeiten minimal, und es war möglich, Bitcoin mit einem PC oder einem einfachen Mining-Rig zu minen. Als das Netzwerk jedoch expandierte und mehr Menschen mit dem Mining begannen, stieg die Schwierigkeit erheblich, was das Bitcoin-Mining schwieriger und kostspieliger machte. Die Rekord-Mining-Schwierigkeit im Bitcoin-Netzwerk ist ein Beweis für seine Widerstandsfähigkeit und Hartnäckigkeit. Es zieht immer noch eine breite Palette von Minern und Investoren an, was für seine langfristigen Aussichten ermutigend ist.

Wenn mehr Miner dem Netzwerk beitreten, wird die Sicherheit des Netzwerks zunehmen, was es für schlechte Akteure schwieriger macht, ihre Pläne auszuführen. Der gesamte Kryptowährungsmarkt wird vom Anstieg der durchschnittlichen Hashrate des Kryptonetzwerks und der Schwierigkeit beim Bitcoin-Mining profitieren. Es zeigt, dass das Netzwerk trotz der Turbulenzen und Unsicherheiten in der Branche stärker und sicherer wird. Obwohl sich der Kryptowährungsmarkt derzeit in einem Bärenmarkt befindet, deutet die Schwierigkeit beim Schürfen, die ein Rekordhoch erreicht, darauf hin, dass der Markt für Miner und Investoren immer noch attraktiv ist. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die jüngste Zunahme der Schwierigkeiten beim Bitcoin-Mining in der Kryptowährungsgemeinschaft für viel Aufsehen gesorgt hat.

Die zunehmende Schwierigkeit deutet darauf hin, dass das Netzwerk sicherer wird, da für erfolgreiche Angriffe mehr Rechenleistung erforderlich ist. Je mehr Miner dem Netzwerk beitreten, desto schwieriger wird es für schlechte Akteure, ihre Pläne umzusetzen, wodurch das Netzwerk sicherer wird. Die ein Rekordhoch erreichende Mining-Difficulty impliziert auch, dass der Markt für Miner und Investoren immer noch attraktiv ist, was für seine langfristigen Aussichten ermutigend ist. Bildquelle: Pixabay

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.


FAQ: Steigende Mining-Schwierigkeiten und Netzwerkstärke von Bitcoin

Was ist die Mining-Schwierigkeit bei Bitcoin?

Die Mining-Schwierigkeit oder -Difficulty ist ein Maß dafür, wie schwierig es ist, den passenden Hash für einen Bitcoin-Block zu finden. Sie passt sich dynamisch an die gesamte Netzwerkhashleistung an.

Warum steigt die Mining-Difficulty bei Bitcoin schnell an?

Die Mining-Difficulty steigt, wenn mehr Rechenleistung (Hashrate) ins Netzwerk kommt. Sie stellt sicher, dass trotz zunehmender Hashrate die Zeit zur Berechnung eines Blocks etwa 10 Minuten beträgt.

Was bedeutet eine steigende Mining-Schwierigkeit für das Bitcoin-Netzwerk?

Eine steigende Mining-Swierigkeit signalisiert eine wachsende Netzwerkstärke und Sicherheit von Bitcoin. Es bedeutet, dass mehr Rechenleistung benötigt wird, um neue Blocks zu finden und das Netzwerk zu sichern.

Was passiert, wenn die Mining-Schwierigkeit zu hoch wird?

Wenn die Mining-Schwierigkeit zu hoch wird, kann dies das Mining unrentabel machen, insbesondere für Miner mit weniger effizienter Hardware. Miners können gezwungen sein, ihre Aktivitäten einzustellen, was die Netzwerkhashleistung reduziert.

Wie beeinflusst die Mining-Difficulty den Bitcoin-Preis?

Es gibt keine direkte Verbindung zwischen Mining-Schwierigkeit und Bitcoin-Preis. Allerdings könnte ein Anstieg der Mining-Schwierigkeit das Angebot an neuen Bitcoins verlangsamen, was theoretisch den Preis erhöhen könnte, wenn die Nachfrage konstant bleibt.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die Schwierigkeiten beim Bitcoin-Mining sind kürzlich um 1,72 gestiegen und haben ein Rekordhoch erreicht, was darauf hindeutet, dass das Netzwerk sicherer wird, da erfolgreiche Angriffe mehr Rechenleistung erfordern. Die erhöhte Mining-Schwierigkeit ist ein Beweis für die Widerstandsfähigkeit des Netzwerks und macht den Markt für Miner und Investoren weiterhin attraktiv.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.