Bitcoin-Miner steht die schlimmste Zeit seit sieben Jahren bevor

Bitcoin-Miner steht die schlimmste Zeit seit sieben Jahren bevor

ETH USB Miner
Rate this post

Bitcoin-Miner haben es aktuell sehr schwer. BTC wird schneller verkauft und die Aktienkurse fallen. Der Druck auf die Bitcoin-Miner war noch nie so groß wie am 22. November, als der BTC-Preis ein neues Bärenmarkt-Tief erreicht hat.

Charles Edwards, Der Gründer von Capriole Fund, sah, dass Bitcoin-Miner am 21. November aggressiv verkauft haben. Der Ausverkauf ist in diesem Monat bisher um 400% gestiegen, wie in seinem Tweet zu sehen ist. Er erklärte dazu:

Anzeige

„Es ist ein Bitcoin-Miner Blutbad. Es ist auch der aggressivste Verkauf, der seit fast sieben Jahren beobachtet wurde. Wenn der Preis nicht bald steigt, werden wir viele Bitcoin-Miner aus dem Geschäft sehen.“

Derzeit haben Bitcoin-Miner mit drei Problemen gleichzeitig zu kämpfen. Es ist schwieriger, den nächsten Block abzubauen, wenn die Hash-Raten nahe an ihren Höchstwerten liegen. Obwohl dies für Miner negativ ist, ist es für die Netzwerksicherheit von Vorteil. Laut den Daten von blockchain.com liegt die Netzwerk-Hash-Rate derzeit bei 261 EH/s. Am 2. November erreichte sie ihren Höhepunkt bei 273 EH/s.

Hinzu kommt, dass die Energiekosten meist noch sehr hoch sind. Die Gewinnspannen werden stark gesenkt, wenn die Stromkosten zu hoch sind. Infolgedessen schalten viele Bitcoin-Miner ihre Hardware ab oder stellen ihren Betrieb ganz ein.

Anzeige

Das jüngste Unternehmen ist das austrlaische Unternehmen Iris Energie, das gezwungen war, seine Hardware abzuschalten, nachdem es mit 108 Millionen USD Schulden in Verzug geraten war.

Aufgrund sinkender Aktienkurse befinden sich börsennotierte Mining-Unternehmen derzeit ebenfalls in einer sehr heiklen Situation. Laut Market Watch stürzte die Aktie von Canaan Inc. im nachbörslichen Handel auf ein Zweijahrestief von 2,52 USD. Als der Bärenmarkt schlimmer wurde, erreichte das Handelsvolumen der Bitcoin-Mining-Aktien den niedrigsten Stand aller Zeiten.

Das dritte Problem der Miner ist der Preis von Bitcoin. Am 22. November ist dieser auf 15.650 USD gefallen, was dem niedrigsten Niveau seit November 2020 entspricht.

Bildquelle: Pixabay

Anzeige