Bitcoin-Halbierung nähert sich - erreicht der BTC 2020 neue Höhen?

Bitcoin-Halbierung nähert sich – erreicht der BTC 2020 neue Höhen?

Mit der Bitcoin-Halbierung auf der Blockchain wird die Belohnung der Miner in weniger als 70 Tagen durch zwei geteilt, auf 6,25 BTC. In der Vergangenheit führte die Halbierung der Belohnungen der Bitcoin-Blockkette zu deutlichen Preissteigerungen. Innerhalb der Community herrscht jedoch immer noch eine Debatte darüber, ob diese Halbierung der Belohnungen für Miner eine negative Auswirkung auf die Preisentwicklung darstellt oder nicht.

Warum Miner weniger BTC erhalten und der BTC-Preis trotzdem gestiegen ist

Bisher galt die Halbierung definitiv als Auslöser für den nächsten Sprung von Bitcoin nach oben, jedoch spielen auch andere Faktoren eine Rolle, welche den Preis von Bitcoin auf die 10.000-Dollar-Marke und darüber hinaus anheben könnten. Das Angebot von Bitcoin ist zum Zeitpunkt der Entstehung definiert worden, also wird die Zahl der Bitcoins niemals 21 Millionen überschreiten. Die Anzahl der Bitcoins wird nie mehr als 21 Millionen betragen. Während einige Blockchain-Projekte ihre Tokens unter Verwendung fester Vorgaben ausgeben, werden Bitcoins aus dem Mining gewonnen.

Zur Zertifizierung, Validierung und Sicherung von Transaktionen im Netzwerk verwenden die Miner leistungsstarke Geräte. Für diesen Prozess werden leistungsstarke Hardware und Strom vorausgesetzt, weshalb die Miner für ihre Arbeit mit neu geschaffenen Bitcoins belohnt werden. Im Moment werden pro Tag etwa 1.800 Bitcoins gewonnen, wobei die meisten davon sofort verkauft werden, womit die Kosten des Minings ausgeglichen werden. Die Herstellung neuer Bitcoins wird umso schwieriger, je mehr die Belohnungen der Mining sinken, da immer weniger Bitcoins gefördert werden.

Preisentwicklung von Bitcoin nach dem Halving

Die Verwendung von Bitcoin dürfte weltweit immer häufiger als Absicherung angesehen werden. Zahlreiche Investoren bezeichnen es als “digitales Gold”. Deshalb fungiert es als alternative Anlageform, in die man investieren kann, um bärische Bewegungen der traditionelleren Märkte zu vermeiden, welche bei starken geopolitischen und wirtschaftlichen Bedenken zur weltweiten Lage fallen können.

Ein wichtiger Faktor des kürzlichen Aufschwung der Kryptowährung beruht auf geopolitischen Spannungen. Trotz so vieler Unsicherheiten (Coronavirus, Präsidentschaftswahlen, Beziehungen USA/China und USA/Iran usw.) entscheiden sich viele Investoren für Bitcoin, wodurch der Preis steigen konnte.

Anzeige

 

© Bild via Pixabay, Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: