Autor von Rich Dad, Poor Dad: Man sollte nicht in Bitcoin sondern in Thunfischdosen investieren
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Autor von Rich Dad, Poor Dad: Man sollte nicht in Bitcoin sondern in Thunfischdosen investieren

Autor von Rich Dad, Poor Dad: Man sollte nicht in Bitcoin sondern in Thunfischdosen investieren

Rate this post

Der Autor von Rich Dad, Poor Dad, Robert Kiyosaki warnt vor einer Lebensmittelrkise und sagt, dass es an der Zeit sei, in Thunfischdosen zu investoren, da man weder Bitcoin noch Gold essen könne.

Während der Kryptomarkt weiter nach unten zieht und weder Branchenexeprten noch Investoren sich einig sind, wohin die weitere Reise geht und wo sie investieren sollten, warnt ein prominenter Investor vor einer Krise, die sich ganz wo anders entfalten könnte.

Anzeige

Der Autor schrieb am 13. Juni auf Twitter seine Gedanken zur aktuellen Inflationssituation. Er warnte vor potenzieller Nahrungsmittelknappheit und den Nachteilen der Fokussierung von Investoren auf bestimmte Bereiche.

Insbesondere deutete Kyosaki an, dass sich die Inflation noch verschlimmern werde, was sich dann auch auf die Lebensmittelversorgung auswirken werde. Er sagte, dass die Menschen lieber in Thunfischdoesen und gebackene Dosen investieren sollten, anstatt in Silber und Bitcoin.

„Beste INVESTITION: Dosen Thunfisch. Die Inflation steht kurz vor dem Abheben. Beste Investitionen sind Dosen Thunfisch & Baked Beans. Sie können Gold, Silber oder Bitcoin nicht essen. Sie können Dosen Thunfisch und gebackene Bohnen essen. Essen am wichtigsten. Hungern als nächstes Problem. Investieren Sie in die Lösung. Aufpassen.“

Anzeige

Vor einiger Zeit hat Kiyosaki vor einer bevorstehenden Katastrophe gewarnt. Ende Mai sagte er, dass die Welt der Gefahr eines weiteren Weltkriegs ausgesetzt sei. Gleichzeitig riet er allen, Gold, Silber, Bitcoin, Lebensmittel, Waffen und Munition zu sparen.

Rich Dad, hatte schon Mitte Mai gesagt, Bitcoin zu kaufen und betont, dass Crashs die beste Zeit sind, um reich zu werden. Damals sagte er, dass er darauf warte, dass Bitcoin auf 17.000 USD.

In Anbetracht seiner jüngsten Aussagen, hat sich seine Meinung nicht geändert.

Zum Zeitpunkt des Schreibens ist der Preis von Bitcoin unter 24.000 USD gefallen, was einem Rückgang von 9,95% und einen Rückgang von 20,78% zur Vorwoche entspricht. Damit hat BTC ein 18-Monats-Tief markiert.

Bildquelle: Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: