Australier verloren 2019 mehr als 14 Millionen USD durch Krypto-Scams

Australier verloren 2019 mehr als 14 Millionen USD durch Krypto-Scams

Einem Regierungsbericht zufolge verloren die Australier im vergangenen Jahr über 14,5 Millionen USD durch Krypto-Scams.

Australier haben Millionen USD durch Krypto-Scams verloren

Dem Bericht zufolge, der am Montag von der australischen Wettbewerbs- und Verbraucherkommission (ACCC) veröffentlicht wurde, handelte es sich bei den meisten Betrügereien um Schneeballsysteme ohne echte Krypto-Währung. Cloud Mining, das den Verkauf von Blockchain Network Hashing Power an Möchtegern-Investoren beinhaltet, stellte eine übliche Anpassung dieser Art von Betrug dar.

Die ACCC sagte in ihrem Bericht:

“Scammer verlagern sich auf modernere Zahlungsmethoden, die oft schwerer aufzuspüren sind als die traditionellen. Die Anonymität ungeregelter Kryptowährungen und anderer Echtzeit-Zahlungskanäle behindert die Möglichkeit, Gelder zurückzuerhalten oder Scammer zu identifizieren. Während die meisten Menschen immer noch Bankzahlungen verwenden, gehören Bitcoin und andere Zahlungsmethoden inzwischen zu den drei wichtigsten Möglichkeiten für Betrüger, Geld zu erhalten.”

Laut einer Studie von Scamwatch, einem Arm der australischen Wettbewerbs- und Verbraucherkommission, waren jüngere Australier im Alter von 25 bis 34 Jahren am stärksten von Krypto-Investitionsbetrug betroffen.

Anzeige

“Cloud-Mining-Farmen wurden zu einer häufigen Anpassung dieser Art von Betrug. Bei den meisten handelte es sich um Schneeballsysteme, bei denen keine echte Krypto-Währung im Spiel war.”

Der Bericht charakterisiert Cloud Crypto Mining weiter als eine “unglaublich ressourcenintensive Aktivität”, die sich auf leistungsstarke Computersysteme verlässt, um eine Coin abzubauen. Dies ist das Konzept, auf dem Scammer ihre Täuschung aufbauen, indem sie die Leute bitten, in nicht vorhandene Serverzeit oder -platz zu investieren.

Über alle Formen von Investitionsbetrug hinweg wurden im Jahr 2019 Verluste in Höhe von insgesamt 61,8 Mio. AU Dollar (etwa 42,8 Mio. USD) gemeldet, was laut Bericht einem Anstieg von 59% gegenüber 2018 entspricht.

Ein Beispiel aus dem Bericht ist ein internationaler Betrug im Ponzi-Stil, der sich selbst “USI Tech” nennt. Er traf 2019 Australien, und Scamwatch erhielt über 200 Berichte über Verluste von insgesamt 2,2 Millionen Dollar, die irreversibel mit Bitcoin (BTC) bezahlt wurden. Der Bericht von Scamwatch besagt, dass USI Tech heute als einer der “größten Kryptowährungsbetrüger der Welt” bekannt ist.

©Bild via Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: