Analyst sagt: Bitcoin (BTC) ist bullish, kann aber kurzfristig korrigieren
  • Home  / 
  • Blog  / 
  • News
  •  /  Analyst sagt: Bitcoin (BTC) ist bullish, kann aber kurzfristig korrigieren

Analyst sagt: Bitcoin (BTC) ist bullish, kann aber kurzfristig korrigieren

Obwohl Bitcoin in den letzten Wochen sich mehrmals dem Allzeithoch genähert hat, mag er nicht durchbrechen. Viele Experten und Analysten sind sich einig, dass dies auf den Verkauf von Walen zurückzuführen sein könnte, kurz bevor BTC das Rekordhoch zwischen 19.400 USD und 19.600 USD überschreitet.

Kommt es zu einer Korrektur?

Die von CryptoQuant und Whalemap gesammelten Daten scheinen darauf hinzudeuten, dass das Niveau von 19.500 USD ein Bereich ist, der von Walen immer wieder ins Auge gefasst wird. Es befinden sich große Walbestände in dem Bereich, wo sie gekauft haben und die sie nicht mehr bewegt haben. Dieser Bereich sorgt für große Abverkäufe, damit Gewinne erzielt werden können, oder um die Gewinnschwelle ihrer ursprünglichen Investitionen zu erreichen.

Die Daten der Analysefirmen werden auch dadurch gestützt, da große Bitcoin-Mengen an Börsen geschoben werden, sobald der Preis die Region von 19.500 USD erreicht. Das wiederum bestätigt, dass Wale shorten, bevor Bitcoin sein Allzeithoch erreichen kann.

Derzeit zeigt BTC etwas Schwäche und könnte eine kleine Korrektur sehen, bevor es über die 20.000 USD hinausgeht. Aktuell scheinen sich Händler und Investoren noch etwas uneinig über die Zukunft von BTC zu sein. Sollte Bitcoin es nicht schaffen, über die 19.500 USD hinauszuschieben, könnte durchaus eine größere Korrektur folgen.

Ki Young Ju von CryptoQuant geht davon aus, dass sich BTC langfristig in Richtung bullischer Trends bewegt. Er geht aber davon aus, dass es bis BTC bis dahin kurzfristige Korrekturen erleben wird. Für ihn wird der Kampf zwischen großen Privatanlegern, die verkaufen, um Gewinne zu realisieren, und langfristigen Bitcoin-Bullen kurzfristig zu einem Rücksetzer führen wird.

Anzeige

In einer Reihe von Tweets erklärt er seine Ansicht.

“Diese $20.000 Schlacht wäre $BTC OG Wale gegen Privatanleger. Und ich bin auf ihrer Seite, kurzfristig bärisch.

Ich weiß, dass On-Chain-Daten die Zuflüsse von Spotkäufen nicht erkennen können. Aber es sieht so aus, als ob aktuelle BTC-Wale (OGs) ihre Bewegung gestoppt haben, was gut für die Bullen-Rallye war.

Thread.”

[email protected] Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: