Web3: Das hält Elon Musk davon

Web3: Das hält Elon Musk davon

Rate this post

Der CEO von Tesla, Elon Musk hat sich mit einem Meme, auf dem man spezielle Outfits sieht, über Web3 und sogar über Ethereum lustig gemacht.

Musk macht sich über Web3 lustig

Elon Musk, der immer wieder Memes postet, hat in einem letzten Tweet mit einem Meme, auf dem bekannte Persönlichkeiten, auch Vitalik Buterin, in speziellen Outfits zu sehen sind, sich über Web 3 lustig gemacht. Er möchte vermutlich damit die Entwicklung des Internets zeigen.

Anzeige

Auf dem Meme ist im Bereich Web1 der Google-Mitgründer Larry Page und Sergey Brin zu sehen.

Bei Web 2.0 spiegelt Anfang der 2000er Jahre wieder, die vom Silicon-Valley-Orakel Tim O’Reilly geprägt wurde. Auf dem Meme wird dafür der Schauspieler Jesse Eisenberg gezeigt, der den Facebook-Gründer Mark Zuckerberg im Film Social Network darstellte.

Im Bereich Web3 ist der Ethereum-Mitgründer Vitalik Buterin in einem Bärenkostüm zu sehen, der die nächste Iteration der Internettechnologie, die auf Blockchain-Technologie basiert.

Anzeige

Buterins Outfit löste kürzlich viele Diskussionen in den sozialen Medien aus. Einige meinen, dass dieses Kostüm tatsächlich den Beginn eines neuen Bärenmarktes markiert. Buterin meint dazu, dass ein weiterer Krypto-Winter für die Branche von Vorteil wäre.

Der Mitgründer von Ethereum trug auch Hosen im Shiba-Inu-Stil, womit er die SHIB-Community begeisterte.

Was Musk mit seinem kürzlich gepostetem Tweet aussagen möchte, bleibt unklar.

Viele Unternehmen sind auf den Web3-Trend aufgesprungen. Musk ist sehr kritisch gegenüber einem der heißest diskutierten Schlagworte. Ende Dezember sagte er, dass Ganze sei mehr Marketing als Realität. Der Milliardär hat die Technologie auch immer wieder mit Tweets verspottet.

„Hat jemand Web3 gesehen? Ich kann es nicht finden.“

O’Reilly meinte kürzlich, dass die Kryptowährungsindustrie einen weiteren Absturz erleben müsse, damit tatsächliche Web3-Projekte entstehen können.

[email protected] Pixabay

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: