Blockchain Hero | Bitcoin und Blockchain News

Warum Bitcoin (BTC) unter 45.000 USD fallen könnte

Obwohl Bitcoin eine kleine Erholung gesehen hat, sprechen einige Faktoren dafür, dass es nochmals nach unten gehen könnte.

Wird Bitcoin unter 45.000 US-Dollar fallen?

In den letzten 24 Stunden ist es dem Bitcoin (BTC) wieder erneut gelungen, über die 50.000 US-Dollar zu kommen, weswegen viele davon ausgehen, dass BTC die Korrektur beendet hat. Es muss allerdings erwähnt werden, dass die Korrektur bei Bitcoin auch mit einem Anstieg des Open Interest bei BTC zusammenfiel, was sich schon in den letzten Marktzyklen als ein gewisser Trend herausgestellt hat.

Da das Open Interest an Bitcoin-Futures über 15 Millionen USD besteht, kann hier die Möglichkeit gegeben sein, dass es sich hierbei um ein bärisches Signal handelt. Bitcoin fiel auch wieder unter die 50.000 USD, was dies etwas wahrscheinlicher macht.

Der Chart von TheBlock zeigt, das das aggregierte Open Interest in Bitcoin-Futures wieder so wie das letzte Mal aussieht, als das Open Interest ein Hoch erreichte, worauf es zu einem Preisverfall von 10% an einem einzigen Tag kam. Sollte so etwas erneut passieren, könnte der Preis unter 45.000 USD fallen.

Die 45.000 USD wären ein wichtiges psychologisches Level. Zusammen mit der Tatsache, dass der BTC-Preis im März fast jedes Jahr seit 2013 historisch gesunken ist, ist es gut möglich, dass sich die beiden Faktoren negativ auf BTC auswirken.

Anzeige

Auch das berühmte Stock-to-Flow-Modell von PlanB mit dessen Preisvorhersage bis zu 100.000 US-Dollar sieht eine Anzahl von Korrekturen und sogar Einbrüchen vor, bis das Ziel erreicht ist.

Derzeit ist gut zu verfolgen, dass Änderungen der Zentralbanken, Insolvenzen von Masseneliten zu einer Erhöhung des Bitcoin-Preises führen, was auch Steve von Upstream Data Inc. in seinem Tweet geschrieben hat. Langfristig werden seine erwähnten Faktoren sich durchaus positiv auf den Preis auswirken, dennoch muss man immer wieder mit Korrekturen rechen.

Neben der Vorhersage des Stock-to-Flow-Modells und Listen mit Faktoren, die den Bitcoin-Preis positiv beeinflussen können, sind die kurzzeitigen Vorhersagen eher bärisch.

Derzeit lässt sich sagen, dass Open Interest neben anderen Faktoren wie dem Transaktionsvolumen, der Nachfrage an Spotbörsen und die institutionelle Nachfrage darauf hindeutet, dass der Preis sogar unter die 45.000 USD fallen könnte.

Bildquelle: Pixabay / Lizenz

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: