Tether hat über 2 Milliarden USD in einem Monat gedruckt - Kritiker werden immer lauter

01.05.2020 15:57 227 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Wieder einmal sorgt Tether für sehr viel Lärm in der Kryptowelt. Gerade der letzte Tether-Druck von 80 Millionen USD lässt die Stimmen der Kritiker immer lauter werden.

Tether Drucke sorgen für Kritik

Tether (SDDT)-Drucke gehören schon beinahe zum Alltag. Wieder einmal hat der bekannte Twitter-Bot Whale Alert ausgeschlagen, als Tether Treasury weitere 80 Millionen USDT ausgeben hat. Damit hat das Unternehmen mit seinen jüngsten Ausgaben bald 8 Milliarden USD in USDT erreicht. Kritische Stimmen der bislang ungeprüften Stablecoin werden allerdings immer lauter. Die Tether-Überflutung in den Markt ist etwas noch nie Dagewesenes. Wie wir unlängst berichtet haben, sind Stablecoins und vor allem Tether auf dem Vormarsch, vor allem Tether. Laut Coinmarketcap belegt Tether aktuell Platz 4 mit einer Marktkapitaliserung von über 6,4 Milliarden US-Dollar. Der ständige Druck von Tether stößt wie schon erwähnt immer wieder auf starke Kritik, da Tether Transparency doch nicht so transparent ist wie man behauptet. Die letzte Ausgabe scheint sich aktuell nicht in den angegebenen Zahlen des Unternehmens, was zeigt, dass das Unternehmen die Zahl nicht einmal in Echtzeit zu aktualisieren scheint. Für viele Skeptiker ist Tether zu groß geworden, um zu scheitern, und es scheint, dass es niemanden gibt, der etwas dagegen tun kann, so auch der Twitter-Nutzer @BlockchainBizMg. Wenn Whale Alerts nicht jeden Druck melden würde, würde die Kryptowelt von diesen beinahe schon täglichen Tether-Aktivitäten gar nichts mitbekommen. Wie er auf Twitter geschrieben hat, ist es ein sehr großes Problem, dass ein zentralisierter Stablecoin die gesamte Krypto-Industrie manipulieren kann. Man sollte auch darüber nachdenken, wie wichtig das erst nach dem Halving ist. @JBTheCryptoKing schrieb auf Twitter, dass es scheinbar auch niemanden gibt, der Tether überwacht. Jetzt hat Tether Treasury etwas mehr als 2 Milliarden USDT in einem Monat ausgegeben und immer mehr fordern Antworten auf ihre Fragen. ©Bild via Pixabay Lizenz

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Die kontinuierlichen Drucke von Tether sorgen für immer mehr Kritik, da das Unternehmen anscheinend nicht transparent genug ist und die Zahlen nicht in Echtzeit aktualisiert. Die Tether-Überflutung des Marktes wird als Problem für die gesamte Kryptowelt angesehen, da ein zentralisierter Stablecoin die gesamte Branche manipulieren kann, ohne dass es eine Überwachung oder Kontrolle gibt.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.