Squid Game-Investor spricht über seinen Verlust von 28.000 USD

03.11.2021 16:47 252 mal gelesen Lesezeit: 3 Minuten 0 Kommentare

Ein Squid Game-Investor verliert nach dem SQUID Token-Crash 28.000 US-Dollar.

Dieser Squid Game Investor spricht über seinen Verlust

Ein Kryptoinvestor aus Shanghai verlor 28.000 US-Dollar beim Kauf des Tokens Squid Game (SQUID), der nach der beliebten südkoreanischen Netflix-Serie benannt ist. Bernard, so der Vorname des Händlers, der keine weiteren Details aufgrund der rechtlichen Grauzone in China verraten möchte, hat ein paar Recherchen über den Token angestellt, ob dieser echt war oder nicht.

Vor seiner Investition las Bernard alles über SQUID, sogar Warnungen über die Legitimität des Projekts, und dennoch entschied er sich dafür, 28.000 US-Dollar in SQUID zu stecken. In einem Gespräch mit CNBC sagte Bernard: "Meine Eile, diesen Token zu kaufen, ist für eine einzige Idee, die mir in den Sinn kam, dass "Squid Game" jetzt sehr, sehr beliebt ist und sein Token muss jetzt beliebt sein <..> In diesem Handelsraum wird jeder eilen, und manchmal fühlt man sich FOMO." Bernard sagte, er habe das FBI und die US-Börsenaufsicht wegen seiner verlorenen Investition kontaktiert. Die Behörden scheinen seine Möglichkeiten allerdings eingeschränkt zu haben, da er keine weiteren Maßnahmen ergreifen kann, da er die lokalen Behörden für diesen Zuständigkeitsbereich nicht einschalten kann.

Darüber hinaus hat der Investor versucht, mit den Leuten hinter dem Token sowie dem zu Binance gehörenden CoinMarketCap zu sprechen, die beide jegliche Verantwortung für diesen Verlust ablehnen. Die Investoren konnten diese Kryptowährung zwar kaufen, allerdings nicht verkaufen. Viele Personen haben diese Warnung allerdings nicht rechtzeitig erhalten. Der SQUID-Token erreichte am 1. November ein Hoch von 2,861 USD, bevor er auf Null abstürzte.

Mindestens 3,4 Millionen USD scheinen die anonymen Token-Gründer laut den Daten von BscScan eingesammelt zu haben. Es tauchen viele Fragen auf. Darunter zur Rentabilität des Entwicklers, da der Domainname nur fünf Tage vor der Bewertung des grundlegendsten Audits des Projekts erworben wurde. Auch wie das Squid Game-Projekt ein Coinscope-Audit bestanden hat, bedeutet allerdings noch lange nicht, dass es angemessen geprüft wurde. Auf der Coinscope-Website steht: "Das Coinscope-Team garantiert nicht, dass ein Projekt keine Liquidität entfernt, das Teamangebot verkauft oder eine andere Exit-Betrugsstrategie verfolgt.

Die in diesem Dokument durch die Prüfung des jeweiligen Projekts bereitgestellten Informationen dienen nur der allgemeinen Information und sollten NICHT als Grund verwendet werden, in ein unabhängiges Projekt zu investieren." Ein professionelles Audit von einem Token umfasst eine umfassende Analyse des Codes durch Fachleite, die auch in der Lage sind, Fehler in einem Smart Contract zu entdecken, neben vielen anderen Prüfungen und dem Aufspüren von anderen Schwachstellen. Die Prüfung bei dem SQUID-Token scheint daher unzureichend gewesen zu sein. Mitsamt dem Geld ist auch die Webseite SquidGame.cash verschwunden, wie auch die Social-Media-Konten der Betrüger.


Bild@ Pixabay | Lizenz


FAQ zu "Squid Game: Investor und sein finanzieller Verlust"

Wer ist der Squid Game-Investor?

Der Investor ist eine Person, die in das Squid Game-Projekt investiert hat. Seine Identität ist nicht öffentlich bekannt.

Die besten Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.

Wie viel hat der Investor in Squid Game investiert?

Der Investor hat 28.000 US-Dollar in das Projekt investiert.

Wie hat der Investor diesen Verlust erlebt?

Der Investor hat den Verlust als schmerzlich beschrieben und warnt andere, vorsichtig zu sein und ihre Investitionen sorgfältig zu prüfen.

Warum hat der Investor einen Verlust erlitten?

Der Investor hat einen Verlust erlitten, da der Preis der Squid Game-Token stark gefallen ist.

Gibt es eine Möglichkeit für den Investor, seine Verluste auszugleichen?

Es ist unklar, ob der Investor in der Lage sein wird, seine Verluste auszugleichen. Es kommt auf verschiedene Faktoren an, einschließlich der Performance der Squid Game-Token in der Zukunft.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Ein Kryptoinvestor aus Shanghai verliert 28.000 US-Dollar beim Kauf des Tokens Squid Game SQUID, der nach der beliebten Netflix-Serie benannt ist und eine betrügerische Investition darstellt. Der Investor hat bereits versucht, rechtliche Schritte einzuleiten, aber die Behörden können ihm nicht weiterhelfen.

Die besten Bitcoin Mining Anbieter auf einen Blick

» Infinity Hash

Aus unserer Sicht aktuell der beste Mining Provider am Markt. Mit dem Community Konzept beteiligt man sich an einem komplett von Profis verwalteten Mining Pool. Ein Teil der Erträge werden für Ausbau und Wartung genutzt. Bisher nirgends so sauber gelöst gesehen wie hier.

» Hashing24

Ein bekanntes und etabliertes Cloud Hosting Unternehmen. Bei gutem Einstieg und in einer guten Marktphase kann mit etwas Geduld sicher auch ein guter ROI erzeugt werden. Leider sehen wir die Laufzeiten als ein großes Manko.