SEC-Kommissionär: Bitcoin ETF ist unausweichlich

Anzeige

Laut dem SEC-Kommisionär Jackson ist ein durch die SEC genehmigter Bitcoin ETF unausweichlich. Diese Aussage ist aus einem boch unveröffentlichten Interview zu entnehmen, das Jackson mit Congressional Quarterly geführt hat.

Ist ein Bitcoin ETF für die SEC unausweichlich?

Aus einem Interview mit Congressional Quarterly, das demnächst veröffentlicht, geht hervor, dass der SEC-Komissionär Jackson der Ansicht ist, dass ein durch die SEC genehmigter Bitcoin ETF unausweichlich ist.

In den Auszügen des Interviews, das von Drew Hinkes, eines Assistenz-Professors der NYU Stern, geteilt wurde, erklärt Jackson:

“Ob ich glaube, dass irgendjemand einmal die von uns auferlegten Standards erfüllen wird? Ich hoffe es, ja, und ich denke es auch. Die Zustimmung für einen der tiefsten und liquidesten Kapitalmärkte der Welt zu bekommen ist hart, und das sollte es auch sein. Sobald wir ihn für alle zugänglich machen, gehen wir das Risiko ein, dass Amerikaner dadurch verletzt werden können.”

Jacksons Aussagen deuten in vielerlei Hinsicht auf die bisherigen Bitcoin ETF Absagen der SEC hin. Die Kommission hat bisher immer Probleme in Bezug auf Liquidität, Custody und Marktmanipulation aufgeworfen.

Der SEC-Kommisonär ging auch näher auf den im Juli 2019 abgelehnten Bitcoin ETF Antrag der Winklvoss-Brüder ein. Dieser wurde laut Jackson deswegen abgelehnt, da kein Vertrauen vorhanden war, dass die Standards der SEC zur Verhinderung von Betrug und Marktmanipulation eingehalten werden können.

“Der Fall, den wir im letzten Jahr in Bezug auf das Winkelvoss Vertrauen hatten, war meines Erachtens kein schwieriger. Es gab die Situation, in der das Risiko der Manipulation und der Verletzung von Menschen enorm war. Die Liquiditätsprobleme am Markt waren sehr ernst zu nehmen.”

Die Winklevoss-Brüer lassen allerdings nicht locker. Vor allem nicht, nachdem sie die SOC-2-Prüfung bestanden haben. Sie wollen es mit einem weiteren Antrag für ihren Bitcoin ETF probieren.

“Wir sind bestrebt, einen ETF zu verwirklichen! Die US Securities and Exchange Commission könnte den SOC-2-Bericht von Gemini als einen Faktor für die mögliche Genehmigung des Winklevoss Antrags auf einen Bitcoin ETF ansehen.”

Ebenfalls im Raum steht die Neueinreichung des VanEck/SolidX Bitcoin ETF Antrags der CBOE. Diesen hatte das Unternehmen kurzzeitig zurückgezogen, allerdings wurde er wenige Tage später erneut eingereicht. Grund dafür war der Shutdown der US-Regierung.

Quellenangaben: Bitcoinist
Bildquelle: albund/depositphotos.com 

Anzeige
Hinterlasse einen Kommentar

Leave a comment: